Nachrichten | News und informative Beiträge

Ist der automatische Handel mit Robotern zu empfehlen?

Ist der automatische Handel mit Robotern zu empfehlen?

Im Zeitalter der künstlichen Intelligenz wird vielfach auch der Handel mit Aktien und CFDs nicht mehr von Menschen gesteuert, er ist vielmehr voll automatisiert. Sogenannte Robots übernehmen den Part des Brokers und versprechen auch für den Handel mit CFDs überdurchschnittliche Renditen. Aber wie seriös sind diese Plattformen, die diese Art des Handels anbieten? Viele haben keine Lizenz und selbst bei näherem Hinschauen lässt sich nichts Genaues über den Händler herausfinden. Sollte man das Abenteuer in diesem Fall tatsächlich wagen oder lieber die Finger davon lassen?

Eine gute gemachte Werbung

Wer auf der Suche nach einem guten Broker ist, wird schnell auch auf Seite stoßen, die eine Rendite von mehr als 80 Prozent anbieten. Das klingt zu schön, um wahr zu sein, und ist deshalb nur mit großer Vorsicht zu genießen. Jeder, der sich von der sehr hohen Rendite angesprochen fühlt, muss sich darüber im Klaren sein, dass niemand etwas zu verschenken hat. Selbst wenn in der meist sehr gut gemachten Werbung prominente Persönlichkeiten zu sehen sind und erklären, wie einfach es ist, Millionär zu werden, es ist besser, sich ausführlich mit der Seite zu beschäftigen. Die teuren Autos, die Villen und die schönen Frauen zeigen nicht die Realität, denn eine Wundersoftware, die ohne Anstrengung zu Millionen führt, gibt es nicht.

Was sollten Trader beachten?

Wer eine Webseite wie Bitcoin Era aufruft, steht vor dem Problem, beurteilen zu müssen, ob diese Seite nun tatsächlich seriös ist oder eher nicht. Grundsätzlich gilt: Hohe Gewinne und Renditen bedeuten auch immer ein hohes Risiko. Daher sollten Trader unbedingt beachten, wie hoch die Mindesteinzahlung ist. Maximal sollte eine Summe von 250,- Euro nicht überschritten werden. Das klingt im ersten Moment nach viel Geld, ist jedoch wenig, denn viele Broker verlangen deutlich mehr. Wer sich vorher über mögliche Kosten wie beispielsweise Gebühren informiert, erlebt später keine bösen Überraschungen. Ebenso wichtig ist es, sich die Bedingungen für besondere Angebote und Bonuszahlungen durchzulesen. Hier können sich ebenso Fallstricke verbergen, die später teuer werden können.

Keine Gewinngarantie

Wer Lotto spielt, darf keine Garantie auf einen Gewinn erwarten und beim Handel mit Aktien oder CFDs auf einer vollautomatischen Seite ist es genauso. Natürlich gibt es eine Garantie, aber oft sehr hohe Aussichten auf Rendite. Hält sich der Mindesteinsatz in überschaubaren Grenzen, dann spricht nichts dagegen, eine der vollautomatischen Seiten einmal auszuprobieren. Nicht so gut sind allerdings Seiten, die kein Demokonto anbieten. Sie geben dem Kunden nicht die Möglichkeit, sich mit der Seite und der Software vertraut zu machen. Solche Seiten sind eher für diejenigen geeignet, die schon Erfahrungen gesammelt haben. Für Anfänger ist es allerdings besser, einen Broker zu wählen, der Fragen beantwortet und vielleicht sogar einen Chat, ein Demokonto oder Workshops anbietet.

Fazit

Grundsätzlich sind automatische Robot-Seiten nichts Schlechtes, aber sie sind mit Vorsicht zu genießen. Wichtig ist es, immer zu wissen, wer sich hinter einer solchen Seite verbirgt. Ist es ein Broker, der keine Lizenz hat, dann ist es besser, auf Erfahrungen mit diesem Broker zu verzichten. Wer es trotzdem ausprobieren möchte, sollte nur wenig Geld einsetzen. Kommt es in dem Fall zu einem Totalverlust, dann ist der Ärger nicht ganz so groß. Für Anfänger sind diese Seiten allerdings keine gute Wahl.

Bild: @ depositphotos.com / ayo888

Ulrike Dietz

War diese Seite hilfreich?

0 / 5 5