Familie

Tolle Aktivitäten für Familien im winterlichen Garten

Tolle Aktivitäten für Familien im winterlichen Garten

Der Winter ist nicht unbedingt die Jahreszeit, die zu Aktivitäten im Garten einlädt. Meistens ist der Boden hart gefroren, im Garten liegt Schnee und Tiere und Pflanzen halten ihren Winterschlaf. Trotzdem ist der Garten in den Wintermonaten ein Ort, an dem Familien viel Spaß haben können. Das Angebot an Aktivitäten reicht von einem winterlichen Picknick über eine etwas andere Gartenparty bis hin zu tollen Bauwerken aus Schnee. Vor allem Kinder lieben es, im Winter im Garten zu toben und zu spielen.

Die ganz besondere Party im winterlichen Garten

Es muss nicht immer die Gartenparty im Sommer sein, auch im Winter, wenn es geschneit hat, ist der Garten perfekt für eine Party. Ein Schwedenfeuer sorgt bei Minusgraden nicht nur für die Wärme, sondern auch für eine wunderbare Atmosphäre. Stockbrot und Würstchen werden über der offenen Flamme gegart und schmecken noch mal so gut. Für die Erwachsenen gibt es Glühwein oder heißen Tee aus der Thermoskanne und für die Kleinen einen leckeren alkoholfreien Kinderpunsch, der von innen wärmt. Wer kein offenes Feuer machen möchte, kann auch den Grill zum Einsatz bringen und auf dem Rost kleine und große Köstlichkeiten zaubern. Wunderkerzen und Pechfackeln, die im Schnee stecken, machen diesen winterlichen Partytraum perfekt. Damit es nicht kalt wird, ist eine angenehme Wärmequelle eine gute Sache.

Schneemänner und andere Schneeskulpturen

Hat es richtig kräftig geschneit, dann kann der heimische Garten zu einer Werkstatt für allerlei Skulpturen werden. Der Schneemann darf dabei auf keinen Fall fehlen. Zwei kleine Kartoffeln werden seine Augen, eine Möhre seine Nase und ein Tannenzapfen der Mund. Wer möchte, kann dem Schneemann noch einen ausrangierten Hut aufsetzen und einen alten Schal um den Hals binden. Viel Schnee ist auch das Baumaterial für ein Iglu. Eine solche Hütte lässt sich aus Schneeblöcken schnell zusammensetzen und warm eingepackt kann die Familie dort im Schein einer Kerze ein Picknick machen. Im Picknickkorb dürfen heißen Getränke und belegte Brote ebenso wenig fehlen, wie auch etwas zu Naschen. Alle, die beim Bauen mit Schnee geschickt sind, können sich natürlich auch andere Skulpturen einfallen lassen.

Willkommen in der Schneebar

Eine Schneebar im winterlichen Garten zu bauen, ist ebenfalls eine tolle Idee. Die Theke der Bar lässt sich aus Schneeblöcken schnell zusammensetzen und Schnee, zu Würfeln geformt, bietet die Sitzgelegenheiten. Selbstverständlich werden an der Schneebar auch eisgekühlte Getränke serviert. Für die kleine Gäste sind farbenfrohe Cocktails im Angebot, beispielsweise der „Flamingo“: Kokosblütensirup, Himbeerbrause, Orangen- und Ananassaft sowie Eiswürfel und bunte Strohhalme. Perfekt zur kalten Jahreszeit passt auch der Cocktail „Eiskönigin“ aus Blaubeersirup, Vanilleeis, Milch und essbaren Bonbons. Für die großen Gäste der Eisbar gibt es Punsch und Glühwein mit oder ohne Alkohol. Bunte Lampions oder Lichterketten sorgen dafür, dass die Eisbar sogar die richtige Beleuchtung bekommt.

Fazit

Kinder lieben den Winter und den Schnee. Eltern, die mit ihren Kindern etwas Aufregendes im Winter erleben möchten, müssen dafür nicht weit wegfahren. Im heimischen Garten bieten sich so viele schöne Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Tag zu verbringen. Falls der Winter lang ist, dann hat die ganze Familie sogar noch länger Freude an der Schneebar, am Schneemann oder dem gemütlichen Iglu.

Bild: @ depositphotos.com / mashiki

Ulrike Dietz