Gesundheit

Zirbenholz – ein Tiroler Wundermittel

Zirbenholz – ein Tiroler Wundermittel

Die Zirbelkiefer

Die Zirbelkiefer, unter anderem auch Zirbenkiefer genannt, ist ein vor allem in der Alpen und Karpaten Region beheimateter Baum der bis zu 1000 Jahre alt werden kann. Das sehr aromatisch riechende Holz der Zirbe dient meist der Möbel- oder Schnittholz Produktion. Aus ihren Zapfen und Samen werden oftmals Lebensmittel, aber auch Spirituosen hergestellt. Die Zirbelkiefer gilt als einer der robustesten Baumarten des Kontinents und kann Temperaturen bis zu -43 Grad Celsius standhalten.

Wirkung der Zirbe

Die positiven Eigenschaften der Zirbe werden in der Tiroler Region schon seit Jahrhunderten genutzt. Erstmalig haben Forscher der JOANNUM RESEARCH die Wirkung der Zirbe auf die Erholungs- und Belastbarkeitsfähigkeit unter physischen und psychischen Belastungssituationen erforscht.

Es zeigten sich enorme Unterschiede zwischen anderen Holzarten und der Zirbe. Dies verdeutlichte sich vor allem durch einen erhöhten Erholungsprozess, der sich anhand einer niedrigeren Herzrate in gewissen Belastungssituationen und folgenden Ruhepausen spiegelte. Der bessere Erholungsprozess bei Nacht ist also zurückzuführen auf eine reduzierte Herzfrequenz und einer erhöhten Schwingung des Organismus im Tagesablauf. Man kann also erwiesenermaßen sagen, dass ein Zirbenkissen dem Herzen ein wenig Arbeit am Tage ersparen kann.

Zirbenkissen auch antibakteriell?

Ein weiterer Grund warum ein Zirben Kissen Gesünderen und Erholsameren Schlaf begünstigen kann: Das Zirbelholz enthält bis zu 0,5 % Pinosylvin. Diese Substanz weist eine toxische Wirkung gegenüber Pilzen und Bakterien nach. Die Zirbeldrüse, der Name ist zurückzuführen auf das Aussehen einer Zirbelkiefer, ist ein kleines Organ, das sich in unserem Zwischenhirn befindet. In der Zirbeldrüse wird das Hormon Melatonin produziert, welches den Schlaf-Wach-Rhythmus und andere zeitabhängige Rhythmen des menschlichen Körpers reguliert.

Worauf beim Kauf von Zirbenkissen achten

Zuerst sollten sie unbedingt auf die Qualität und Beschaffenheit des Futters schauen und prüfen, ob es denn auch für ihre persönlichen Bedürfnisse geeignet ist. Das Kopfkissen sollte beim Schlafen halt geben, um die Wirbelsäule zu unterstützen, dabei ist zu beachten in was für eine Position Sie generell Schlafen. Der Bezug spielt natürlich auch eine Rolle. Polyester zum Beispiel ist zwar günstig und leichter zu pflegen hat aber den Nachteil das es weniger Geruchs-durchlässig ist. Und natürlich auch nach Haltbarkeit, denn je nach Füllung hält ein Zirbenkissen unterschiedlich.

Weshalb ein Zirbenkissen?

Nicht nur das sie ein Unglaublich angenehmen Duft verströmen, sondern gerade auch die gesundheitlichen Aspekte lassen einen schnell zu dem Entschluss kommen, dass sich eine kleine Investition in ein solches Zirbenkissen durchaus lohnen kann und positive Eigenschaften, gerade für den haben kann der sich in seinem Beruf oder Alltag einem ausgeprägten Stresslevel ausgesetzt sieht. Die Kissen aus dem Holz der Zirbe gibt es in diversen Variationen und Größen. Man kann sich entweder für eine Version aus reinem Zirbelholz entscheiden oder aber auch eine Mischung aus Zirbe und Wolle oder Zirbe und Hirse. Die Kissen aus Zirben holz sind extrem pflegeleicht und lassen sich jeder Zeit problemlos neu befüllen. Die Zirbenholzkissen mit reinem Zirbelholzfutter sollte man am besten zur Dekoration und zur erfrischenden sowie beruhigenden Geruchsbildung benutzen. Die Kissen aus Zirbe und Wolle bzw. Hirse eignen besser zum Schlafen, wobei auch sie einen angenehmen Duft im Raum verteilen und eine erholsame Wirkung auf den Menschen und auch für Tiere hat.

Bild: @ depositphotos.com / EdZbarzhyvetsky

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen