Presse

Einjährige Frist für EU-Asylsystem soll Unionsstreit schlichten

Saarbrücken (ots) – Im unionsinternen Streit um den “Masterplan Migration” unterbreitet der Vorsitzende des Europausschusses des Bundestages, Gunther Krichbaum (CDU), einen Kompromissvorschlag. Krichbaum sagte der “Saarbrücker Zeitung” (Donnerstag): “Die Bundeskanzlerin sollte auf dem Gipfel Ende Juni eine Frist von einem Jahr setzen. Wenn es bis dahin kein einheitliches, europäisches Asylsystem gibt, das auch funktioniert, müssen die nationalen Maßnahmen ergriffen werden, die Seehofer vorschlägt.” Krichbaum ergänzte: “Das bedeutet dann auch Zurückweisungen an unseren Grenzen.”

Der Europapolitiker zeigte sich überzeugt, dass sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als auch Innenminister Horst Seehofer (CSU) mit diesem Kompromiss leben und ihr Gesicht wahren könnten. “Wir müssen schließlich den anderen europäischen Partnern aufzeigen, dass auch wir nationale Interessen haben.” Die Bürger wollten, dass in der Asylfrage Recht und Ordnung gelten würden.

Zugleich kritisierte Krichbaum, dass einige EU-Länder sich “komfortabel” eingerichtet hätten und bis zum heutigen Tag ihrer Verpflichtung bei der Flüchtlingsverteilung nicht nachkämen. “Wir brauchen mehr Druck auf diese Länder.”

Quellenangaben

Textquelle:Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57706/3970205
Newsroom:Saarbrücker Zeitung
Pressekontakt:Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Das könnte Sie auch interessieren:

: Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten Am Sonntag, 22. Juli 2018, 19:20 Uhr … München (ots) - Moderation: Ute Brucker Schwerpunkt:Rund zehn Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung werden mittlerweile im Tourismus erbracht. 292 Millionen Arbeitsplätze hängen daran, dass Menschen verreisen. Ein Wirtschaftsfaktor, der neben Positivem natürlich auch Schattenseiten mit sich bringt. Überfüllung, Mallorca ist dafür ein Beispiel, Kostenexplosion auf dem Mietmarkt und Umweltsc...
Kopfhörerverbot für Radfahrer soll Unfallzahlen reduzieren Saarbrücken (ots) - Angesichts der hohen Zahl von Fahrradunfällen in Deutschland macht sich die FDP für ein Kopfhörerverbot beim Radfahren stark. Verkehrsexperte Oliver Luksic sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Montag): "Lautes Musikhören mit Kopfhörern auf dem Fahrrad führt zu verminderter Wahrnehmungsfähigkeit des Straßenverkehrs." Die aktuelle Bußgeldregelung in Höhe von zehn Euro für das Nichthö...
Diesel: Das Problem ist woanders Hagen (ots) - Exportschlager? Das klingt ja toll. Afrika und Osteuropa kaufen uns die alten Diesel-Kisten ab, die hierzulande niemand mehr haben will, weil sie die Luft verpesten und in immer mehr Städten mit Fahrverboten belegt werden. Natürlich ist das nicht toll. Erstens zahlen die Autobesitzer in Deutschland drauf, weil sie auch beim Export ihrer Fahrzeuge einen dicken Abgas-Skandal-Abschlag e...
Grundschulverband und Gesamtschulleiter gegen Kopftuchverbot für Mädchen in NRW Düsseldorf (ots) - In der Debatte um ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren stellen sich Schulverbände gegen den Vorstoß der Landesregierung. "Diese Diskussion zum jetzigen Zeitpunkt scheint wenig sensibel und hilfreich", sagte die Landesvorsitzende des Grundschulverbands, Christiane Mika, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Für den Grundschulverband best...
Ende mit Schrecken Düsseldorf (ots) - Sich von lieb gewonnenen Gewohnheiten zu verabschieden, fällt natürlich schwer. Und viele Ikea-Kunden werden die Einschränkungen beim Rückgaberecht nicht gerade euphorisch aufgenommen haben. Doch auch wenn Verbraucherschützer von einem Rückschritt sprechen, am Ende blieb den Schweden keine andere Wahl. Zu viele Menschen nutzten die Großzügigkeit aus. Für manchen Vermieter etwa w...
Kommentar Neue Berechnungsmethode für kommunale Schulden Noch zwei Schritte mehr Martin … Bielefeld (ots) - Es ist gut zehn Jahre her, da schlugen sich OWLs Kämmerer mit dem Ungetüm NKF herum - Neues Kommunales Finanzmanagement. Wir Journalisten versuchten damals selbst zu verstehen, was sich dahinter verbarg, und das dann unseren Lesern zu erklären. NKF war der Versuch, Kommunen ein realistisches Bild ihrer Finanzlage zu vermitteln. Vor der Einführung rechneten viele Städte Einnahmen ...
zur Champions League Halle (ots) - Das schöne Zeichen spontaner Vergebung ändert nichts an der Zukunft. Zunächst nichts am Seelenzustand von Loris Karius. Dieser fürchterliche Albtraum wird den Bedauernswerten sein ganzes Leben verfolgen. Doch selbst, wenn es ihm gelingt - vielleicht mittels psychologischer Hilfe -, das Geschehen zu verarbeiten: In seinem Job ist er verbrannt. In der Wirtschaft fallen selbst Manage...
Berliner Zeitung: Leitartikel zu Patriotismus. Von Holger Schmale Berlin (ots) - Sie sind weder das Volk noch das Land, sondern nur eine kleine, wenn auch lautstarke Minderheit. Es gilt, das Thema Patriotismus von den Rechten zurückzuerobern. Dazu gehört auch die schwarz-rot-goldene Fahne, die alle mit Stolz auf eine weltoffene, soziale und liberale Bundesrepublik Deutschland zeigen können, zum Beispiel während der Fußball-WM in den kommenden Wochen. Sie steht f...
Ruhe an der Tariffront teuer erkauft Straubing (ots) - Vor allem der Bund muss nicht knausern. Dank des anhaltenden Booms in der Wirtschaft steigen die Steuereinnahmen kräftig, an Geld mangelt es nicht. Völlig anders stellt sich dagegen die Situation auf der Ebene der Städte und Gemeinden dar. Da wird die Kluft zwischen den Erfolgreichen und den Habenichtsen, den Reichen in den prosperierenden Regionen und den Darbenden in den strukt...
CDU verlangt gesetzliche Konsequenzen aus Bamf-Skandal Düsseldorf (ots) - Die CDU will als Konsequenz aus dem Bamf-Skandal Sicherheit und Qualität der behördlichen Abläufe auch über eine Gesetzesnovelle vorgeben. "Wir sollten die wesentlichen Qualitätskriterien für das Asylverfahren gesetzlich normieren", sagte CDU-Innenexperte Armin Schuster der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Danach solle künftig eine positive Asylentscheidung nur noch g...
Finanzen Sachsen-Anhalt Minister melden milliardenschwere Wünsche an Halle (ots) - Die Ministerien in Sachsen-Anhalt planen für das kommende Jahr eine drastische Steigerung der Ausgaben. Ihre finanziellen Wünsche übersteigen die Einnahmen um eine Milliarde Euro. Darüber berichtet die Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Verglichen mit dem Jahresabschluss 2017 wollen die Minister sogar 1,5 Milliarden Euro mehr ausgeben. Das belegt eine Aufstellung des Finanzmi...
Bayer hat verstanden Düsseldorf (ots) - Zwei Jahre zog sich die Schlacht hin, nun geht es schnell: Kaum hat Bayer die Freigabe der US-Ämter erhalten, wird der Mega-Deal abgeschlossen. Für Bayer-Chef Baumann ist das ein großer Erfolg. Doch nach den Mühen der Berge kommen die Mühen der Ebenen. Und die sind gewaltig. Bayer stemmt die größte Übernahme, die je ein deutscher Konzern unternommen hat. 24.000 Mitarbeiter sind ...
Hendricks: “Ich werde der neuen Bundesregierung nicht angehören” Düsseldorf (ots) - Die bisherige Umweltministerin Barbara Hendricks bleibt nicht auf ihrem Posten. "Ich werde der neuen Bundesregierung nicht angehören", sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Sie sei "dankbar", dass sie die letzten vier Jahre als Bundesumwelt- und Bauministerin dem Land, seinen Menschen und ihrer Partei habe dienen dürfen. "Ich gehe...
Wladimir Putin, der Beschützer Hagen (ots) - Nun also Wladimir der vierte. Dass Wladimir Putin die russische Präsidentschaftswahl klar für sich entschieden hat, ist so überraschend wie der nächste Sonnenaufgang über Wladiwostok. Der einzige Gegenkandidat, der ihm einen größeren zweistelligen Stimmenanteil hätte wegnehmen können - Alexej Nawalny -, durfte wegen eines dubiosen Steuerverfahrens nicht antreten. Putins vierte Amtsze...
Schampus auf Kosten der Steuerzahler – Kommentar zur rechtspopulistischen ENF Ravensburg (ots) - Oh, là, là. Soviel Opferbereitschaft hätte man den EU-Kritikern vom rechten Rand gar nicht zugetraut: Sie haben gezecht, bis der Champagner in den Schalen schal geworden ist, und geschlemmt, bis sie die Wachtelbrüstchen (vermutlich) nicht mehr sehen konnten. Und all das haben sie nur deshalb auf sich genommen, um ihrem verhassten Zielobjekt, der Europäischen Union, möglichst gro...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.