SAP zieht Dax am Mittag wieder über 18.000-Punkte-Marke

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Dienstag nach einem bereits freundlichen Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter im Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.030 Punkten berechnet, 1,0 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.


Den Spitzenplatz in der Kursliste hatte weiterhin SAP inne. Der Softwarekonzern konnte offenbar die Anleger mit einem kräftigen Wachstum aufgrund des starken Cloud-Geschäfts überzeugen.

“Ohne die Hilfe von den der SAP SE würde sich die Erholungstendenz wesentlich verhaltener gestalten”, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. “Die Investoren agieren derzeit sehr selektiv und vorsichtig. Im Zuge der Berichtssaison kann sich das Handelsgeschehen noch schlagartig ändern.”

Gerade die Erwartungshaltung gegenüber den großen US-Technologiekonzernen sei sehr groß. “Sollte diese nicht erfüllt werden können, kann es sehr schnell auch wieder zu Kursverlusten kommen. Zudem kann sich die aktuelle Ruhe in der geopolitischen Gemengelage als trügerisch herausstellen”, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Dienstagnachmittag etwas stärker: Ein kostete 1,0660 US-Dollar (+0,05 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9381 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 2.300 US-Dollar gezahlt (-1,2 Prozent). Das entspricht einem von 69,37 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 87,06 US-Dollar, das waren 6 Cent oder 0,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter

SAP zieht Dax am Mittag wieder über 18.000-Punkte-Marke

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)