Umsatz bei gentechnikfreien Lebensmitteln steigt deutlich

() – Immer mehr Verbraucher kaufen gentechnikfreie . Der Umsatz mit Nahrungsmitteln und Getränken mit dem Siegel “Ohne Gen Technik” ist 2023 weiter um 8,8 Prozent auf 17,4 Milliarden gestiegen.

Den größten Anteil am Verkauf machen Milch und mit 11,9 Milliarden Euro aus – und damit 68 Prozent. Danach folgen Geflügelfleischprodukte (20 Prozent) und Eier (9 Prozent). Auf sonstige Produkte entfallen 3 Prozent des Umsatzes, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf den “Verband Lebensmittel ohne Gentechnik” (VLOG) berichten.

Das “Ohne GenTechnik”-Siegel gibt es seit 15 Jahren und wurde von der früheren Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) ins Leben gerufen. Der Verband VLOG kontrolliert die Einhaltung der Kriterien und vergibt das Siegel. Mit dem Siegel werden Lebensmittel gekennzeichnet, die garantiert ohne Gentechnik hergestellt wurden. Bei Fleisch müssen die unter anderem in einem bestimmten Zeitraum vor der Schlachtung nicht mit gentechnisch veränderten Futtermitteln ernährt worden sein.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Bioladen (Archiv)

Umsatz bei gentechnikfreien Lebensmitteln steigt deutlich

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)