Scholz begrüßt Schweden als neues Nato-Mitglied

Berlin () – Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat Schweden als neues Mitglied der begrüßt. Das teilte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Hebestreit, am Freitag mit.

Sowohl der schwedische als auch der finnische Wunsch, der Allianz beizutreten, seien eine direkte Konsequenz des russischen Angriffskriegs gegen die gewesen und würden unterstreichen, wie sehr sich die Sicherheitslage in Europa in dessen Folge verändert habe. “Mit dem Abschluss des Beitritts von Schweden und Finnland gewinnt die Allianz zwei neue und starke Mitglieder hinzu, die zur kollektiven Abschreckung und Verteidigung und damit zur des gesamten -atlantischen Raums einen wichtigen Beitrag leisten”, so Hebestreit. Scholz freue sich auf die Zusammenarbeit im Nordatlantischen Bündnis mit zwei Partnern, die bereits eng mit verbunden seien.

Schweden ist am Donnerstag offiziell der Nato als 32. Mitglied beigetreten. Zum Abschluss des Prozesses haben Schwedens Premierminister Kristersson und Außenminister Tobias Billström die Beitrittsdokumente im US-Außenministerium hinterlegt. Zuvor hatte Ungarns Parlament am 26. Februar für die Aufnahme Schwedens in die Nato gestimmt und damit als letztes Nato-Mitglied den Beitritt ratifiziert. Schweden hatte im Mai 2022 angesichts des russischen Angriffskriegs gemeinsam mit Finnland einen Antrag auf Aufnahme gestellt.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Olaf Scholz (Archiv)

Scholz begrüßt Schweden als neues Nato-Mitglied

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH