Dax am Mittag weiter kaum verändert – BIP-Daten belasten

() – Der Dax ist am Dienstag nach einem bereits verhaltenen Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter nur knapp über dem Vortagesniveau geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 16.960 Punkten berechnet, 0,1 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

An der Spitze der Kursliste rangierten Materials, Vonovia und Airbus. Hinten fanden sich Merck, Sartorius und Zalando wieder.

“Der Dax 40 arbeitet sich weiter an der Kursmarke von 17.000 Punkten ab”, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. “Das Überspringen dieses psychologischen Kursbereichs benötigt wesentlich mehr positive Impulse.”

Die BIP-Veröffentlichungen in der EWU zeigten die grundsätzlichen Probleme gut auf: “Während Spanien einen Zuwachs von 0,6 Prozent und Frankreich immer noch keinen Wirtschaftsrückgang vorlegen konnte, liegt die Wirtschaft abgeschlagen auf der Verliererseite mit den erwarteten 0,3 Prozent Wirtschaftsrückgang.” Das müsse sich in den kommenden Quartalen ändern, um Kaufanreize für deutsche schaffen zu können, sagte Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag etwas stärker. Ein kostete 1,0845 US-Dollar (+0,11 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9221 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Dienstagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 82,40 US-Dollar, das waren 57 Cent oder 0,7 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse (Archiv)

Dax am Mittag weiter kaum verändert – BIP-Daten belasten

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH