US-Militär fliegt Luftangriffe auf zwei Orte im Osten Syriens

Washington () – Das US-Militär hat Luftangriffe auf zwei Orte im Osten Syriens geflogen. Beide Ziele hätten Bezüge zu den iranischen Revolutionsgarden, teilte das Pentagon am Donnerstagabend (Ortszeit) mit.

Die Angriffe seien laut Verteidigungsminister Lloyd Austin eine Reaktion auf vorangegangene Attacken auf US-Personal im Irak und in Syrien. Nach Angaben des Pentagon hat es seit dem 17. Oktober mindestens zwölf Attacken aus US-Einrichtungen in der Region gegeben, bei denen 21 Amerikaner leicht verletzt worden seien. Bereits am Mittwoch hatte US-Präsident Joe Biden die Führung des Iran vor einer weiteren Eskalation im Kontext des Nahost-Konflikts gewarnt und mit Reaktionen gedroht. Die USA gehen davon aus, dass verschiedene Milizen, die in der Region tätig sind, vom Iran unterstützt und ausgebildet werden.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Syrien (Archiv)

US-Militär fliegt Luftangriffe auf zwei Orte im Osten Syriens

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)