Dax legt zu – Warten auf den US-Zinsentscheid

Frankfurt/Main () – Am Mittwoch hat der Dax zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.782 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Die größten Gewinne gab es bei Sartorius, Zalando und Symrise. Die größten Verluste verbuchte entgegen dem Rheinmetall. Am Mittwochabend werden die Anleger unterdessen mit Interesse die nächste Zinsentscheidung der Fed in Washington verfolgen. Viele Beobachter erwarten, dass die US-Notenbank die vorerst nicht weiter erhöhen wird.

“Die Volatilität ist stark rückläufig und zugleich Ausdruck der abwartenden Haltung der meisten Marktteilnehmer”, kommentierte Experte Andreas Lipkow den . “Es gibt nur sehr wenige Marktimpulse und somit wird sich das Hintertreiben bis zur Pressekonferenz der Fed nicht groß ändern.” Auch der Handelsbeginn in den USA spiegele die Haltung der Investoren wider und deute einen leicht freundlichen, aber lustlosen Handelsbeginn an, so Lipkow. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker.

Ein kostete 1,0721 US-Dollar (0,38 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9329 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 94,55 US-Dollar, das waren 21 Cent oder 0,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter (Archiv)

Dax legt zu – Warten auf den US-Zinsentscheid

Zusammenfassung

  • Der Dax hat am Mittwoch zugelegt, mit einem Handelsschluss von 15.782 Punkten (+0,8% im Vergleich zum Vortagesschluss).
  • Größte Gewinne bei Sartorius, Zalando und Symrise; größte Verluste bei Rheinmetall.
  • Anleger verfolgen Zinsentscheidung der Fed in Washington mit Interesse.
  • Experte Andreas Lipkow kommentiert rückläufige Volatilität als Ausdruck abwartender Haltung der Marktteilnehmer.
  • Euro stärker tendierend, Ölpreis gestiegen (Nordsee-Sorte Brent: 94,55 US-Dollar pro Fass).

Fazit

Der DAX hat am Mittwoch zugelegt und wurde zum Xetra-Handelsschluss mit 15.782 Punkten berechnet, ein Plus von 0,8 % im Vergleich zum Vortagesschluss. Die größten Gewinne waren bei Sartorius, Zalando und Symrise zu verzeichnen, während Rheinmetall entgegen dem Trend die größten Verluste verzeichnete. Anleger warten gespannt auf die nächste Zinsentscheidung der Fed in Washington.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH