Dax am Mittag weiter im Plus – Ölpreis steigt

Frankfurt/Main () – Der Dax hat sich am Freitag nach einem freundlichen Start bis zum Mittag im Bereich gehalten und seine Gewinne minimal ausgebaut. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 15.965 Punkten berechnet, was einem Plus von 1,0 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag entspricht.

Die größten Gewinne gab es am Mittag bei Brenntag, BASF und Rheinmetall. Die größten Verluste gab es entgegen dem bei Vonovia. “Die Stimmung bei den Investoren bleibt vorerst weiter abwartend”, kommentierte Experte Andreas Lipkow die Stimmung auf dem Parkett. “Die bisherigen Kurssteigerungen nach dem EZB-Zinsentscheid spiegeln vorerst nur die geänderte Sachlage an den Anleihemärkten wider.”

Nun müsse sich zeigen, wann es zu einer Stabilisierung in der europäischen Realwirtschaft komme und wie sich die Volkswirtschaften in und den USA weiter entwickeln werden, so Lipkow. “Die bisher gesehenen Einschnitte in und den USA werden Bremsspuren hinterlassen, davon kann man weiterhin ausgehen.” Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein kostete 1,0665 US-Dollar (0,20 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9377 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 93,95 US-Dollar, das waren 25 Cent oder 0,3 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse

Dax am Mittag weiter im Plus – Ölpreis steigt

Zusammenfassung

  • Dax hält sich am Freitagmittag im grünen Bereich
  • Index bei 15.965 Punkten, Plus von 1,0 Prozent gegenüber Handelsschluss am Vortag
  • Größte Gewinne bei Brenntag, BASF und Rheinmetall
  • Größte Verluste bei Vonovia
  • Experte Andreas Lipkow kommentiert abwartende Stimmung bei Investoren
  • Ölpreis der Nordsee-Sorte Brent steigt auf 93,95 US-Dollar

Fazit

Der Dax hat sich am Freitagmittag leicht erholt und lag bei 15.965 Punkten, was einem Plus von 1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag entspricht. Die größten Gewinne verzeichneten Brenntag, BASF und Rheinmetall, während Vonovia entgegen dem Trend Verluste verzeichnete. Der Euro tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker und lag bei 1,0665 USD. Der Ölpreis stieg ebenfalls leicht auf 93,95 US-Dollar.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)