Wolfgang Joop kritisiert derzeitige Modetrends

() – Modedesigner Wolfgang Joop kritisiert die derzeitigen Modetrends. “Viele scheinen sich verabredet zu haben, den gleichen Stil zu tragen”, sagte er der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

“Sie betonen derzeit vor allem ihren Po, keine Ahnung, wer ihnen das eingetrichtert hat, Jennifer Lopez oder Kim Kardashian?” Modetrends würden sich wie eine Epidemie verbreiten, so der Modeschöpfer. Und Influencer versuchten, den jungen diesen oder jenen aufzuzwingen, “obwohl sie oft nicht mal wissen, wie man Androgynie, Haute Couture, Tunnelbund oder Volants buchstabiert”. Man habe es da mit einer suspekten Oberflächlichkeit zu tun. “Das ist so verdammt ermüdend”, sagte Joop der NOZ.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Modeartikel- (Archiv)

Wolfgang Joop kritisiert derzeitige Modetrends

Zusammenfassung

– Modedesigner Wolfgang Joop kritisiert aktuelle Modetrends.
– Viele Frauen tragen ähnlichen Stil, betonen vor allem den Po.
– Joop vermutet Einfluss von Jennifer Lopez oder Kim Kardashian.
– Modetrends verbreiten sich wie eine Epidemie.
– Influencer versuchen, Trends aufzuzwingen, trotz Oberflächlichkeit und Unwissenheit in Modebegriffen.
– Joop bezeichnet dies als “verdammt ermüdend”.

Fazit

Modedesigner Wolfgang Joop kritisiert aktuelle Modetrends und bemängelt, dass viele Frauen den gleichen Stil tragen, indem sie vor allem ihren Po betonen. Joop bezeichnet Modetrends als Epidemie und kritisiert Influencer, die Trends aufzuzwingen versuchen, oft ohne genug Fachwissen zu besitzen.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)