2. Bundesliga: Schalke bezwingt Magdeburg

() – Am 6. Spieltag der 2. -Bundesliga hat Schalke 04 den 1. FC in einem furiosen mit 4:3 bezwungen. Die Hausherren probierten es zu Beginn der Partie häufig mit langen Bällen, die jedoch allzu oft keinen Abnehmer fanden.

Nach einem Ballverlust der Schalker schaltete der FCM schnell einen Gang höher und belohnte sich mit einem dem ersten sehenswerten Treffer in der 16. Minute durch Silas Gnaka. In der 27. Minute erhöhte Gnaka mit seinem starken linken Fuß. Schalker hielt dagegen und konnte in der 40. Minute den Anschlusstreffer durch Sebastian Polter verbuchen. Den Fans beider Seiten wurde in einer durchaus sehenswerten ersten Halbzeit einiges geboten.

Nach dem Wiederanpfiff glich Derry Murkin in der 62. Minute für die Gelsenkirchener aus und brachte erneut Spannung in die Partie. In der 67. Minute traf Connor Krempicki und brachte die Gäste aus Magdeburg erneut in Führung. Es entwickelte sich ein rasanter Schlagabtausch: In der 69. Minute glich Schalke erneut aus, diesmal war es Thomas Ouwejan. In der 77. Minute foulte Magdeburgs Daniel Heber Polter im Strafraum, den anschließenden Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst und brachte den S04 erneut in Führung.

In der fünften Minute der Nachspielzeit Magdeburgs Co-Trainer Andre Killian nach einer Roten Karte die Coaching-Zone verlassen. Schalke bezwingt Magdeburg in einem furiosen Spiel.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Schalke-Fans (Archiv)

2. Bundesliga: Schalke bezwingt Magdeburg

Zusammenfassung

– Schalke 04 besiegt 1. FC Magdeburg im 6. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga 4:3
– Silas Gnaka erzielt zwei Treffer für Magdeburg in der 16. und 27. Minute
– Sebastian Polter (40. Minute) und Derry Murkin (62. Minute) treffen für Schalke
– Connor Krempicki bringt Magdeburg in der 67. Minute in Führung
– Thomas Ouwejan gleicht für Schalke in der 69. Minute aus
– Polter verwandelt Elfmeter in der 77. Minute zur erneuten Führung Schalkes
– Rote Karte für Magdeburgs Co-Trainer Andre Killian in der Nachspielzeit

Fazit

Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga besiegte Schalke 04 den 1. FC Magdeburg in einem spannenden Spiel mit 4:3. Die Tore für Schalke erzielten Sebastian Polter, Derry Murkin, Thomas Ouwejan sowie Polter mit einem verwandelten Elfmeter. Silas Gnaka traf zweimal für Magdeburg, ergänzt durch ein Tor von Connor Krempicki.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH