Manchester City gewinnt Finale der Champions League

Istanbul () – Im Finale der Champions League hat Manchester City gegen Inter Mailand 1:0 gewonnen. Manchester City hatte zwar von Beginn an mehr vom , kam jedoch kaum gegen die starke Defensive von Mailand an.

So blieb die Partie über weite Strecken im Mittelfeld hängen. Auch der frühe Ausfall von Kevin De Bruyne aufgrund einer Verletzung setzte dem teils etwas ideenlosen englischen Meister sichtlich zu. Erst in der 68. Minute gelang Rodri das entscheidende Tor für Manchester, die somit das Triple geschafft haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Linienrichter beim mit Fahne

Manchester City gewinnt Finale der Champions League

Zusammenfassung

  • Finale der Champions League: Manchester City gewinnt gegen Inter Mailand 1:0
  • Starke Defensive von Mailand erschwert das Spiel für Manchester City
  • Verletzung von Kevin De Bruyne beeinträchtigt den englischen Meister
  • Rodri erzielt entscheidendes Tor in der 68. Minute
  • Manchester City schafft das Triple

Fazit

Im Finale der Champions League hat Manchester City gegen Inter Mailand mit 1:0 gewonnen, wobei das entscheidende Tor von Rodri in der 68. Minute erzielt wurde. Trotz des Ausfalls von Kevin De Bruyne konnten die Engländer damit das Triple erreichen.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)