Presse

Wolfgang Huber würdigt verstorbenen Kardinal Lehmann

Berlin (ots) – Berlin – Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber, hat den verstorbenen Karl Kardinal Lehmann gewürdigt, der von 1983 bis 2016 Bischof des Domkapitels in Mainz war: “Selten hat ein Mensch dieses Amt so lange und in so unverwechselbarer Weise ausgeführt: bodenständig und reformbereit. Er pflegte Traditionen und förderte Neues, wo immer es überzeugte und sich verwirklichen ließ”, schreibt Huber im Berliner “Tagesspiegel” (Montagsausgabe). Mehr als ein halbes Jahrhundert lang habe Lehmann “wie kein anderer die Gespräche zwischen deutschen katholischen und evangelischen Theologen geprägt”. Seine Einsicht, dass “die Lehrverteilungen des 16. Jahrhunderts nicht mehr die ökumenischen Partner im 20. Oder 21. Jahrhundert treffen”, habe den Ausgangspunkt für neue Gemeinsamkeiten im Verständnis des christlichen Glaubens geprägt, schreibt Huber weiter.

Der Nachruf online: https://www.tagesspiegel.de/21058132.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Quellenangaben

Textquelle:Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/2790/3888224
Newsroom:Der Tagesspiegel
Pressekontakt:Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Europa-Abgeordneter Brok: Russland macht Friedenslöung für Syrien unmöglich Bielefeld (ots) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok greift Russland in der Syrien-Frage massiv an. "Russland hat mit der de-facto-Beendigung der Genfer Gespräche eine Friedenslösung für die gesamte Region unmöglich gemacht", sagte Brok der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe). Das dürfe aber nun nicht zu einer gefährlich-militärischen Rhetorik zwischen den USA und ...
ARD radiofeature im Juni: “‘Marktkonforme’ Demokratie – Ein Feature über den … Köln (ots) - Vertreter der Finanzwelt und Wirtschaftswissenschaftler gewinnen immer größeren Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Der Neoliberalismus, die Lehre von den selbstregulierenden liberalen Märkten, ist seit Jahrzehnten die vorherrschende ökonomische Theorie. Deren Verfechter, Ökonomen wie Jörg Asmussen, Axel Weber und Ottmar Issing, arbeiten mal für das Bundeskanzleramt und die Ministe...
“Daily Good News”: WDR COSMO bringt gute Nachrichten KÖln (ots) - Terrorismus, Naturkatastrophen, Rechtspopulismus: Die Nachrichtenlage ist häufig von negativen Themen geprägt, deswegen schätzen viele Menschen die Weltlage düsterer ein, als sie tatsächlich ist. COSMO, das internationale Radioprogramm von WDR, rbb und Radio Bremen, möchte dem etwas entgegensetzen. Ab Montag, 12. März 2018, sind täglich um 7.20 Uhr die "Daily Good News" zu hören - on ...
Niedersachsens Innenminister Pistorius fordert 69 neue Stellen für digitale Verwaltung Osnabrück (ots) - Niedersachsens Innenminister Pistorius fordert 69 neue Stellen für digitale Verwaltung FDP-Politiker warnt vor weiterer "Aufblähung" der LandesbehördenOsnabrück. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert für die Digitalisierung der Landesverwaltung 69 neue Stellen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) unter Berufung auf eine Kabinettsvorlage, ...
Barley wertet Kriminalstatistik als Beleg für starken Rechtsstaat Düsseldorf (ots) - Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat das Absinken der Straftaten und den Anstieg der Aufklärungsquote als Beleg für einen starken Rechtsstaat gewertet. "Wer den Rechtsstaat schlechtredet, wird von der Polizeilichen Kriminalstatistik eines Besseren belehrt", sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Der Rückgang der Wohnungsein...
Nach der Wahl zum Ministerpräsidenten: “Was nun, Herr Söder?” im ZDF Mainz (ots) - Am Freitag stellt sich Markus Söder im Münchener Landtag der Wahl zum bayerischen Ministerpräsidenten. Sieben Monate vor der Landtagswahl in Bayern übernimmt der 51-jährige Franke die Amtsgeschäfte - als jüngster Regierungschef in der Geschichte des Freistaates. Nach der Wahl heißt es am Freitag, 16. März 2018, 19.20 Uhr im ZDF, "Was nun, Herr Söder?". Markus Söder, seit 35 Jahren CS...
Leitartikel zum Bamf: Versagen von ganz oben von Reinhard Zweigler Regensburg (ots) - Am Tag der Sündenvergebung Jom Kippur übertrug der jüdische Hohepriester durch Handauflegen die Sünden des Volkes Israel symbolisch auf einen Ziegenbock. Das Tier wurde dann in die Wüste gejagt und nahm die Sünden der Menschen mit sich. Glaubte man zumindest nach der biblischen Überlieferung. Das Nürnberger Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist für viele derzeit der Sünden...
EU-Finanzrahmen – Fördermittel unverzichtbar Straubing (ots) - Auch in Bayern und Nordrhein-Westfalen fehlt eine moderne digitale Infrastruktur, suchen Menschen Jobs, leiden Arbeitnehmer unter Stellenstreichungen infolge der Globalisierung. Da sind EU-Fördermittel nicht nur willkommen, sondern oft auch unverzichtbar, weil sie regionale und kommunale Projekt erst möglich machen. Das darf man auch mal offen aussprechen.QuellenangabenTextquelle...
“Bericht aus Berlin” am Sonntag, 22. April 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:Eine Frau ganz oben / Es ist in erster Linie ein Wahlparteitag. Die Sozialdemokraten wollen am Wochenende in Wiesbaden eine Frau an die Spitze ihrer Partei wählen. Sollte Andrea Nahles wie erwartet die Vorsitzende werden, wird sie eine Doppelfunktion ausfüllen müssen: einerseits den Erneuerungsprozess der SPD mitgestalten und andererseits ...
Richard Grenell – Ein Anti-Diplomat als Botschafter Straubing (ots) - Das Interview, das der Botschafter dem Portal Breitbart gegeben hat, ist ein Affront, wie er unter Freunden nur selten vorkommt. Grenell ist ein Anti-Diplomat, dem offenbar niemand gesagt hat, was genau in seiner Stellenbeschreibung steht. Oder es interessiert ihn schlechtweg nicht. Agitation und Propaganda von rechts gehören jedenfalls nicht zu seinen Aufgaben. Wenn er konservat...
Baranowski fordert “richtige Ruhrkonferenz” Essen (ots) - Die Ruhr-SPD kritisiert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für dessen Pläne zu einer Ruhrkonferenz. "Im Grunde ist das, was Laschet unter einer Ruhrkonferenz versteht, nur die Vorarbeit zu einer Konferenz", sagte der Sprecher der Ruhr-SPD, Frank Baranowski, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstagsausgabe). Das Bilden von Arbeitsgruppen und Finden von Themen reiche...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Russland-Wahl. Von Stefan Scholl Berlin (ots) - Statt der nationalen Aufbruchsstimmung, die Putins PR seit Jahren beschwört und anheizt, herrscht in Russland Wirtschaftsstagnation, Apathie, Flucht auf die Datscha. Die Unterstützung für Putin ist inzwischen ziemlich passiv. Wenn die Russen irgendwann wieder aktiv werden, dann könnte diese Unterstützung in etwas ganz anderes kippen.QuellenangabenTextquelle: Berliner Zeitung, überm...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Beteiligung an Kriegseinsätzen. Von Holger Schmale Berlin (ots) - Hinter dieser Entscheidung steckt eine Haltung. Die Deutschen mögen keinen Krieg. ... Doch wer sich wie die Bundesregierung vom immer fragwürdigen Kriegseinsatz - mit Ausnahme der dafür erforderlichen lukrativen Waffenlieferungen - fernhält, muss etwas Besseres zu bieten haben. Zumal, wenn sie gleichzeitig immer wieder die Bereitschaft zu größerer internationaler Verantwortung bekun...
Selbstanzeigen und Steuer-CDs bescheren Fiskus rund sieben Milliarden Euro Extra-Einnahmen Berlin (ots) - Angst vor Steuer-CDs / 13 Datenträger in zehn Jahren gekauft / 135.000 Selbstanzeigen Berlin, 19. Juni, 2018 - Seit dem Jahr 2010 haben sich in Deutschland 135.401 Steuersünder, die ihr Vermögen im Ausland versteckt hatten, selbst angezeigt. Sie zahlten mindestens sechs Milliarden Euro Steuern nach. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 07/201...
Fußball-Weltmeisterschaft im WDR Hörfunk Köln (ots) - Mehr als 2700 Live-Gespräche, 2600 Spieleinblendungen und 2500 Beiträge sind während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland in den Radio-Programmen des WDR geplant - so viele wie bei keinem anderen Sportereignis bisher. WDR 2 ist bei allen 64 Spielen der Fußball-WM live dabei und richtet den Blick im Programm tagesaktuell auch auf Politik, die FIFA, Fans, Kultur sowie Land und Leu...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.