Presse

Parteivize Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen Urwahl des SPD-Vorsitzenden – “Wir …

Berlin / Saarbrücken. (ots) – Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat starke Bedenken gegen eine Urwahl des neuen Parteivorsitzenden geäußert. Eine Urwahl bringe Probleme mit dem Parteiengesetz und verschiedene Legitimationen in der SPD-Führung mit sich, sagte der 48jährige der “Saarbrücker Zeitung” (Montagausgabe). “Entweder man wählt alle per Urwahl oder alle auf dem Parteitag.” Allerdings müsse die SPD im Zuge ihres Erneuerungsprozesses überlegen, wie Mitglieder mehr und transparenter beteiligt werden könnten. “Da gehört die Debatte hin.” Die Führungsgremien würden darüber in den nächsten Tagen beraten. Schäfer-Gümbel forderte, sich “jetzt nicht an formalen Fragen festzubeißen”. Man solle sich lieber mit den Fragen beschäftigen, um die es wirklich gehe: “Welche Aufgabe hat die Sozialdemokratie? Wie können wir das wieder deutlicher machen? Wie sehen Arbeitswelt und Teilhabe in einer digitalisierten Welt aus? Da sind wir gefordert.” Schäfer-Gümbel, der auch SPD-Landeschef in Hessen ist, räumte in dem Interview ein, dass die Partei in den letzten Tagen “kein gutes Bild” abgegeben habe. “Manche Äußerung hätte ich lieber nicht gelesen.” Zur künftigen Rolle von Martin Schulz wollte er sich nicht äußern: “Öffentliche Personaldebatten schaden uns nur”.

Rückfragen:

Berliner Büro

03022620230

Quellenangaben

Textquelle:Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57706/3864515
Newsroom:Saarbrücker Zeitung
Pressekontakt:Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar Sicherheitscheck muss selbstverständlich sein = Von Eva Quadbeck Düsseldorf (ots) - Es wirft ein negatives Licht auf die Dachorganisation der muslimischen Türken in Deutschland Ditib, dass ihre Prediger den Gefängnissen den Rücken kehren, nur weil die Landesregierung einen Sicherheitscheck verlangt. Was die NRW-Behörden wissen wollen, geht nicht sehr in die Tiefe und ist auch keine Gängelei. Der Check stellt nur sicher, dass sich die Imame und Seelsorger bislan...
Özdemir weist Bundesregierung mögliche Mitschuld an notwendigem Polizeischutz zu Düsseldorf (ots) - Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat der Bundesregierung eine Mitschuld an türkischen Drohungen zugewiesen, die einen Personenschutz für ihn bei der Münchner Sicherheitskonferenz notwendig machten. "In Berlin sollte man sich langsam fragen, ob das permanente Schönreden der Situation in Ankara nicht zu einem solchen Verhalten der türkischen Seite beiträgt", sagte Özdemir der in D...
Badische Zeitung: Nach Yücels Freilassung Freiburg (ots) - Wachsamkeit bleibt daher geboten. Die Türkei führt in Syrien Krieg gegen Kurden, die im Kampf gegen die IS-Terroristen Verbündete des Westens sind. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan verwandelt das Land mehr und mehr in eine Diktatur. Allein am Freitag wurden sechs türkische Journalisten zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Gefahr ist real, dass die Freude über Yücels Freilassu...
Strauß rotiert Kommentar zum politischen Aschermittwoch Mainz (ots) - Kinder und Narren sagen die Wahrheit, lautet eine alte Weisheit. Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Denn vieles, was an oder kurz nach Fastnacht gesagt wird, ist weder lustig, noch trifft es den wunden Punkt. Bei Passau und Vilshofen, den Müttern aller Politischen Aschermittwoche, ist halt oft die Maß Bier das intellektuelle Maß aller Dinge. Eine Art Workout für Hirn und Hals....
Pro Asyl mahnt Bundesregierung: Jetzt endlich Abschiebungen nach Afghanistan stoppen Osnabrück (ots) - Pro Asyl mahnt Bundesregierung: Jetzt endlich Abschiebungen nach Afghanistan stoppen Menschenrechtler alarmiert über neuen UN-BerichtOsnabrück. Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat angesichts eines neuen UN-Berichts über zivile Kriegsopfer in Afghanistan an die Bundesregierung appelliert, jetzt endlich die Fakten über die Lage auf den Tisch zu legen und Abschiebungen in...
Kommentar Israels Justiz funktioniert = Von Matthias Beermann Düsseldorf (ots) - Israel hat ein Korruptionsproblem, das ist nichts Neues. Bevor jetzt Premierminister Benjamin Netanjahu ins Visier der Ermittler geriet, stolperte schon sein Vorgänger Ehud Olmert über Bestechungsvorwürfe. Olmert trat zurück, als sich eine Anklageerhebung abzeichnete. Netanjahu dagegen will die Sache offenbar aussitzen. Juristisch gesehen hat er natürlich das Recht dazu, ob es a...
Auswärtiges Amt: Türkei hat keine Sanktionen zu befürchten Berlin (ots) - Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim ist derzeit in Berlin zu Gast. Sanktionen hat sein Land, das in den kurdischen Autonomiegebieten Syriens Krieg führt, nicht zu befürchten. Das geht aus einer aktuellen Antwort des Auswärtigen Amtes (AA) auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch hervor. Lötzsch kommentierte gegenüber junge Welt: »...
NRW-Verkehrsminister Wüst fordert künftig CDU-Mitgliederentscheid über … Essen (ots) - Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) will künftig auch die CDU-Mitglieder über einen Koalitionsvertrag abstimmen lassen. Die Parteiführung müsse dem wachsenden Unmut aus der eigenen Mitgliedschaft Rechnung tragen und neues Vertrauen aufbauen, schreibt Wüst als Landesvorsitzender der Mittelstandsvereinigung (MIT) in einem Brief an verschiedene Funktionäre des CDU-W...
Ex-Familienministerin Schröder: In der Metoo-Debatte wird zu viel vermischt Berlin (ots) - Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hat sich skeptisch über die Metoo-Debatte geäußert. "Ich denke, in der Diskussion wird zu viel vermischt: Krasse Fälle der Vergewaltigung oder der körperlichen Annäherung werden in einen Topf geworfen mit anzüglichen Bemerkungen. Das finde ich unangemessen. Man muss das trennen", sagte Schröder dem in Berlin erscheinenden "Tag...
Gericht rüffelt Facebook für Voreinstellungen Falsche Freunde Miriam Scharlibbe Bielefeld (ots) - Es ist nur ein kleiner Dämpfer, den das Landgericht Berlin dem Multi-Milliarden- Dollar-Konzern Facebook verpasst hat. Wichtig ist das Urteil, auch wenn das Berufungsverfahren programmiert ist, dennoch. Deutschlands Verbraucherschützer können sich auf die Schulter klopfen. Facebook inszeniert sich selbst seit seiner Gründung als Netzwerk, das Grenzen überwindet - natürlich immer ...
Chefin feuern? Kommentar zur CDU Mainz (ots) - Allen bedeutenden CDU-Kanzlern der Vergangenheit, zu denen der erste GroKo-Chef Kurt Georg Kiesinger nicht zählt, misslang eine geordnete Nachfolge. Adenauer hasste Ludwig Erhard; der wurde es dennoch - und bald aus dem Amt gejagt. Nach den Brandt- und Schmidt-Jahren kam Helmut Kohl. Seine Wahlniederlage 1998 war ebenso legendär wie seine Furcht vor potenziell erfolgreichen Unions-Na...
Bosbach will das Konservative nicht aufgeben Saarbrücken (ots) - In der Diskussion um die Neuausrichtung der Union hat der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach davor gewarnt, die Identität seiner Partei in Frage zu stellen. Bosbach sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Montag): "Das Konservative ist nicht der alleinige Markenkern der Union, aber es gehört dazu." Seine Partei, so Bosbach, habe über Jahrzehnte gesagt, sie habe drei Wurzeln: "Eine christl...
Liberale sorgen sich um Deutschlands Erscheinungsbild im Ausland Osnabrück (ots) - Liberale sorgen sich um Deutschlands Erscheinungsbild im Ausland Außenpolitischer Sprecher Djir-Sarai: "Geschäftsführende Bundesregierung wird auf der Münchener Sicherheitskonferenz keine führende Rolle übernehmen können" Osnabrück. Die Liberalen sorgen sich angesichts der langwierigen Regierungsbildung um das Bild Deutschlands auf internationalem Parkett. Anlässlich der am Freit...
Kommentar Sicherheit vs. Freiheit = Von Kirsten Bialdiga Düsseldorf (ots) - Es war eines der zentralen Wahlkampfversprechen der CDU in Nordrhein-Westfalen, das Land sicherer zu machen. Jetzt hat der Innenminister einen ersten Entwurf zur Änderung des Polizeigesetzes vorgelegt. Einiges davon, etwa verdachtsunabhängige Verkehrskontrollen oder die Telefonüberwachung, ist in anderen Bundesländern längst Standard. Terrorpläne in NRW und der unbehelligt im La...
Martin Schulz Bielefeld (ots) - Martin Schulz ist gescheitert. Endgültig. Dem kurzen Höhenflug folgte der Fall ins Bodenlose - ein beispielloser Absturz in nicht einmal zwölf Monaten. Die politische Tragödie des einstigen SPD-Kanzlerkandidaten und Noch-Parteivorsitzenden mag Mitgefühl wecken. Der Mensch Martin Schulz kann einem wahrlich leidtun. Doch Fakt bleibt: Der Politiker Martin Schulz war seinen Aufgaben ...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.