Technik

Neue Gaming-Computer – sehr schnell und sehr klein

Neue Gaming-Computer – sehr schnell und sehr klein

Kompakte Gaming-Computer sind im Trend und die Hersteller haben den Ehrgeiz, immer kleinere und schnellere Geräte auf den Markt zu bringen. Wie klein und extrem dünn die Geräte sein können, das hat Asus schon mit dem Gaming-Notebook Zephyrus bewiesen. Wenn es um einen besonders schnellen Gaming-PC geht, dann hat der Corsair One eindeutig die Nase vorne, denn dieser Spiele-PC ist nur so groß wie eine Playstation 3, aber ausgesprochen effektiv.

Was bietet der Corsair One?

Klein, aber oho – so könnte das Motto des Corsair One lauten. Das Herz des Gaming-Computers ist ein bei Spielern so beliebtes Core i7-7700K mit vier Kernen, die mit 4,2 Gigahertz arbeiten. Aber es gibt noch einen Turbo, der sich kurzfristig auf 4,5 Gigahertz hochfahren lässt. Wenn Bedarf besteht, dann ist es auch möglich, die CPU für noch mehr Tempo weiter zu übertakten. Zudem verfügt der Corsair One über einen 16 Gigabyte Arbeitsspeicher des schnellen Typs DDR4 für die immer reibungslose Auslagerung von Daten. Damit es auch mit einer flüssigen Wiedergabe klappt, hat der kleine Gaming-PC eine mit einem Nvidia Top-Chip GTX 1080 bestückte Grafikkarte MSI GeForce GTX 1080 Aero OC.

Perfekt zum Zocken

Der Name Gaming-PC sollte natürlich auch immer halten, was er verspricht. Wenn es ums Zocken geht, dann kann sich der Corsair One wirklich sehen lassen. Spiele wie beispielsweise „Dragon Age – Inquisition“ läuft in Full-HD mit 133 Bildern in der Sekunde auf dem Display, und zwar ganz ohne ruckeln. Aber auch schwierige 4K-Titel wie „GTA“ bringt der PC mit 46 Bildern in der Sekunde sehr flüssig, mit vielen Details und ganz ohne Verfälschungen auf den Bildschirm. Was vielleicht ein bisschen störend ist, der Corsair One hat einen sehr hohen Geräuschpegel, der sich auch mit einer zweiteiligen Wasserkühlung und Grafikkarte leider nicht senken lässt.

Ein niedriger Stromverbrauch

Der Corsair One hat aber noch einen entscheidenden Vorteil: Er verbraucht nur sehr wenig Strom, genauer gesagt, nur 65 Watt im Durchschnitt. Damit ist der Gaming-PC sehr sparsam im Vergleich zu ähnlichen Geräten in seiner Leistungsklasse. Schade ist allerdings, dass es kaum Möglichkeiten gibt, um den Computer aufzurüsten. Zwar lässt sich der Arbeitsspeicher vergrößern, aber es lassen sich weder eine zusätzliche Festplatte oder eine SSD einbauen. Durch seine geringe Größe ist auch kein DVD-Laufwerk verbaut worden und es fehlt sowohl der Speicherkartenleser als auch die Maus und die Tastatur.

Bild: © Depositphotos.com / IrynaTiumentsev

Das könnte Sie auch interessieren:

#Cyber-#Angriff wurde durch Zufall gestoppt Schon wieder macht eine Cyber-Attacke Schlagzeilen, betroffen waren diesmal 55 Systeme und 100 Länder. Krankenhäuser in England bekamen die Attacke zuerst zu spüren, denn dort waren die Computer lahmgelegt und auf dem Bildschirm erschien eine Erpresserbotschaft. Auch die Deutsche Bahn hatte mit dem Angriff zu kämpfen, aber nach Aussage des Unternehmens gab es keine Behinderungen im Fahrplan. Ein I...
#Unitymedia schaltet ab – das analoge #Fernsehen ist bald Geschichte Dem digitalen Fernsehen gehört die Zukunft und deshalb wird Unitymedia als erster Netzbetreiber das analoge Fernsehen im Juni abschalten. Die Kunden bekommen dann nur noch digitales TV und wer bis Juni nicht umgestellt hat, der guckt im wahrsten Sinne des Wortes in diesem Sommer in die Röhre. Alle, die über Antenne oder per Satellit fernsehen, sind schon lange an das digitale Netz angeschlossen, a...
Akkuproblem beim #iPhone 6s – #Apple nennt die Gründe Probleme mit dem Akku – das ist vor allem den Besitzern eines Smartphones aus dem Hause Samsung noch in lebhafter Erinnerung. Jetzt werden auch Akkuprobleme aus dem Hause Apple bekannt, aber sicherheitsrelevant, wie es bei Samsung der Fall war, sind diese Probleme, die nur das iPhone 6s betreffen, nicht. Trotzdem bietet Apple seinen Kunden einen kostenlosen Tausch des Akkus an und hat sich jetzt e...
Das neue #iPad Pro – ein elegantes #Tablet Als die ersten Tablets auf den Markt kamen, da wurde mit Kritik nicht gespart. Als Alternative zum Smartphone zu groß, als Ersatz für einen Laptop zu klein, was soll man also mit einem Tablet machen? Die Kritiken sind allerdings schnell verstummt als sich zeigte, wie praktisch und kompakt die flachen Computer sind und mit dem Apple iPad wurde klar, dass ein Tablet nicht nur zur Belustigung dienen ...
#Playbase – der neue Sound für den Fernseher Wer einen Fernseher hat, der wird in erster Linie wahrscheinlich auf ein gutes Bild achten, der Ton spielt eine eher untergeordnete Rolle. Sicher wäre es toll, wenn der Ton so klar und rein wäre wie das Bild, aber das ist bei 99 % aller Fernsehgeräte leider nicht der Fall. Die Firma Sonos sieht das etwas anders, denn sie möchte dafür sorgen, dass jeder einen einwandfreien Sound für den Fernseher b...
Gibt es bald ein Mindesthaltbarkeitsdatum für Elektrogeräte? Wer in einem Supermarkt oder bei einem Discounter einkaufen geht, der schaut bei den Lebensmitteln auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum, um festzustellen, wie lange das Brot, die Milch oder der Käse noch haltbar sind. Wer aber ein Elektrogerät kauft, der hat diese Möglichkeit nicht, denn ein Mindesthaltbarkeitsdatum für Elektrogeräte gibt es leider nicht. Viele Verbraucher ärgern sich darüber, d...
#GPEN deckt Mängel beim #Datenschutz auf Vernetzte Geräte bestimmen mehr und mehr den Alltag. Fitness-Tracker, Blutdruckmessgeräte und Smart-TVs sind heute ein fester Bestandteil des Lebens, aber kaum jemand, der diese Geräte nutzt, fragt auch danach, ob es vielleicht Mängel beim Datenschutz gibt. Das Global Privacy Network, GPEN, hat sich jetzt der Frage angenommen, wie sicher die Daten sind, die in diesen vernetzten Geräten gespeichert...
Warum Computernutzer niemandem mehr trauen sollten Alle Daten verlieren oder doch lieber das Lösegeld zahlen? Sogenannte Erpressungs-Trojaner werden mehr und mehr zu einer Bedrohung für Computernutzer. Einen sehr guten Schutz bietet zum einen eine Ransomware als Vorsorgemaßnahme und zum anderen ein gesundes Misstrauen. Trotzdem sind viele Computernutzer verunsichert, denn die Zahl der Attacken nimmt stetig zu, dabei lässt sich die Gefahr einer Inf...
Wie sicher sind #Wahlcomputer? Computer sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, aber es gibt Bereiche, in denen Computer ihre Schwächen haben. Während in Deutschland die Wähler noch im wahrsten Sinne des Wortes bei einer Wahl zur Urne gehen müssen, ist man in den USA schon einen Schritt weiter. Dort gibt es in einigen Bundesstaaten Wahlcomputer, mit denen die Wähler abstimmen können. Aber der Fortschritt hat offenbar seine ...
Das #Blackberry #KEYone – Hardware für die Tastatur Ein Smartphone von Blackberry ist so etwas wie ein Smartphone für alle Intellektuellen, die sich nicht dem technischen Mainstream unterwerfen wollen und ganz bewusst „Old School“ sind. Diese Konsequenz muss man sich allerdings leisten können, und da der Markt rund um das Smartphone sehr heiß umkämpft ist, geriet Blackberry schnell ins Trudeln. Erfolgreich waren auf einmal die Geräte, die einen Tou...
#Google setzt auf künstliche Intelligenz Eine Entwicklerkonferenz im Shoreline Amphitheater in Mountain View, Kalifornien, nutzte Google, um aller Welt zu zeigen, wie weit der Konzern auf dem Sektor künstliche Intelligenz ist. Der neue digitale Assistent, den Google entwickelt hat, ist jetzt auch für das Apple iPhone verfügbar und diese Aussage zeigte den 7000 Besuchern der Konferenz, dass Google dabei ist, den Apple-Pedanten Siri aus de...
Was macht das #Notebook für #Senioren so besonders? Auch die ältere Generation geht mit der Zeit und immer mehr Senioren beschäftigen sich mit dem Thema Computer und Internet. Was aber ältere Menschen an Geräten wie Notebooks, Smartphones oder Tablets stört, ist die Unmenge an Technik, die sie nicht verstehen. Tatsächlich ist ein Betriebssystem wie Windows 10 einfacher zu bedienen als seine Vorgänger, aber es ist nach wie vor überfrachtet mit viele...
Vorinstallierte Software – problematisch oder nur ärgerlich? Da sind der PDF-Reader, die Erweiterung für den Browser und der Virenscanner – wer einen neuen Computer kauft, der bekommt die vorinstallierte Software gleich mitgeliefert. Viele ärgert ein derart vollgestopfter PC und sie fragen sich, ist diese vorinstallierte Software nur ein Ärgernis oder versteckt sich dahinter vielleicht ein Problem? Ein neuer Rechner ist immer eine tolle Sache, denn es gibt ...
Präsentiert #Apple noch diese Woche ein neues Gerät? Apple will offenbar stärker als bisher geplant in den Markt mit intelligenten Lautsprechern einsteigen, und angeblich steht die Präsentation eines neuen Gerätes kurz bevor. So berichtet es zumindest der Finanzdienst Bloomberg und will erfahren haben, dass Apple Google Home und Amazon Echo Konkurrenz machen will. Das wird allerdings nicht ganz so einfach, denn der eigene Sprachassistent Siri wurde ...
Mit den richtigen #Apps viel Geld sparen Alle Online-Shops werben damit, dass sie die besten Angebote haben, aber welcher dieser Shops ist tatsächlich der mit dem niedrigsten Preis? Einkaufen im Internet ist zwar bequem, aber nicht immer ganz so einfach, denn es gibt unendlich viele Shops und unendlich viele verschiedene Preise. Zum Glück gibt es Apps, die einen günstigen Einkauf möglich machen. Die Einkaufslisten-App Alle, die vor dem...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de