Polen erwartet keinen Atomwaffeneinsatz durch Putin in der Ukraine

Warschau () – Der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski sieht keinerlei Grund, sich wegen eines Atomwaffeneinsatzes in der durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin Sorgen zu machen. Sikorski sagte der “Bild am Sonntag” und anderen Axel-Springer- in Warschau: “Wir haben null Hinweise, dass er den Einsatz von Atomwaffen vorbereitet”.


Derzeit gebe es keine Erkenntnisse, dass nukleare Sprengköpfe aus ihren Depots geholt würden. Der Minister: “Sollten sie das tun, wüssten wir es.” Sikorski mahnt, unrealistische Annahmen über die Optionen Putins könnten leicht zur Selbstabschreckung führen. Damit bezog sich der Minister auf Diskussionen im Westen, man sollte Putin nicht zu sehr reizen, da er Atomwaffen einsetzen könnte. Sikorski: “Die Diskussion ist legitim, aber sie sollte nicht als Entschuldigung benutzt werden.”

Nach Überzeugung Sikorskis verfügt Putin de facto nicht über die Option zum Atomwaffeneinsatz. So könne er die taktischen Atomwaffen kurzer Reichweite nicht einfach per Knopfdruck einsetzen: “Dafür gibt es eine normale Befehlskette des Verteidigungsministeriums und des Generalstabs.” Putin müsste also seine Generäle überreden, einen solchen Befehl auszuführen. Der Minister weiter: “Diesen Generälen wäre aber bewusst, dass sie mit der Ausführung eines solchen Befehls zu Kriegsverbrechern würden. Sie hätten dann die , den Befehl zu befolgen oder Putin zu stürzen”.

Gegen einen Atomwaffeneinsatz spricht für Sikorski außerdem, dass die russischen Truppen nicht darauf vorbereitet seien, in einem nuklear verseuchten Gebiet zu operieren. Da es sich um Kurzstreckenwaffen handele, müsste Putin seine Truppen also vorher von der Front abziehen. Das würde aber sofort bemerkt und genutzt werden. Das Fazit des Ministers: “Es wäre ein politisches Desaster für Putin. würde vollständig isoliert sein gegenüber und Indien.”

Eine starke Abschreckungswirkung habe auch, dass die USA Russland sehr klargemacht hätten, dass die Explosion einer Atombombe dazu führen würde, dass die USA mit ihren konventionellen Streitkräften alle russischen Ziele in den besetzen Teilen der Ukraine zerstören würden. Dies gelte – so Zeitungsberichte – auch für den Fall, dass sich die Explosion in der äußeren Erdatmosphäre über dem Schwarzen Meer ereigne und keinen Schaden anrichte.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Radosław Sikorski (Archiv)

Polen erwartet keinen Atomwaffeneinsatz durch Putin in der Ukraine

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH