Champions League: BVB gewinnt Viertelfinale gegen Atletico Madrid

() – Borussia Dortmund steht erstmals seit 2013 wieder im Halbfinale der Champions League. Der BVB gewann das Viertelfinal-Rückspiel am Abend mit 4:2, damit war auch die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel mehr als ausgeglichen.

Dortmunds Julian Brandt starte den Torreigen in der 34. Minute, Ian Maatsen legte in der 39. Minute nach. Ein Eigentor von Mats Hummels (49. Minute) brachte den Gästen den Anschluss, und Atléticos Ángel Correa legte prompt nach (64. Minute) – auf diesem Stand wäre Madrid weiter gewesen.

Ein Doppelpack von Niclas Füllkrug (71.) und Marcel Sabitzer (74. Minute) drehte die Lage zu Gunsten des BVB – und das verdient. Der BVB hatte die Partie über weite Strecken gut im Griff und verteidigte nicht nur solide, sondern wurde auch in der Offensive immer mutiger. Lediglich Hummels Eigentor brachte den BVB vorübergehend aus dem Takt.

Im Halbfinale wartet am 30. April und 8. Mai Paris Saint-Germain. Die Franzosen gewannen das parallel ausgetragene Rückspiel gegen den FC mit 4:1, nach einem 2:3 im Hinspiel.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: am 13.04.2024

Champions League: BVB gewinnt Viertelfinale gegen Atletico Madrid

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)