Dax legt am Mittag zu – Aufwärtstrend intakt

Frankfurt/Main () – Der Dax hat sich am Dienstag nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag merklich in den Bereich begeben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.370 Punkten berechnet und damit 0,6 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag. An der Spitze der Kursliste rangierten Infineon, die Post und Rheinmetall, am Ende Siemens Energy, Qiagen und Symrise.

“Der Aufwärtstrend im Dax ist ungebrochen intakt”, sagte Jochen Stanzl, Chef-Marktanalyst von CMC Markets. “Trends an der sterben keinen Alterstod und der aktuelle ist historisch betrachtet auch noch keine Ausnahmeerscheinung.” Der Bullenmarkt in den 1990er-Jahren habe gut fünf Jahre gedauert und 328 Prozent Kursgewinn mit sich gebracht. “Nach 2003 stieg der Dax ebenfalls fünf Jahre um insgesamt 277 Prozent. Von 2012 bis zur Korrektur 2018 waren es sechs Jahre Bullenmarkt und das Plus betrug 174 Prozent.”

“Der aktuelle Bullenmarkt begann im Tief des Jahres 2022, dauert bislang nicht mal anderthalb Jahre und das Plus liegt gerade mal bei 57 Prozent”, so Stanzl. Das sei zwar nicht nichts, aber im Vergleich zu vergangenen Bullenmärkten noch vergleichsweise wenig. “Der aktuelle Trend könnte also noch weitere dreieinhalb Jahre anhalten und den Dax bis auf 42.000 Punkte tragen, dem Durchschnitt der letzten drei Hausse-Phasen.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Dax legt am Mittag zu – Aufwärtstrend intakt

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH