Benson Boone bleibt an der Spitze der Single-Charts

() – Benson Boone bleibt an der Spitze der deutschen Single-Charts.

In den Album-Charts sind AC/DC erstmals mit “Back in Black” auf Rang eins. Die Scheibe, die als eines der meistverkauften Alben aller Zeiten gilt, wurde zum 50-jährigen Bandjubiläum als Vinyl wiederveröffentlicht und hat es nun auch bis nach ganz oben geschafft.

Auch acht weitere Klassiker fluten aktuell die offiziellen deutschen Charts: “Highway To Hell” schneidet auf Rang zwei ebenfalls hervorragend ab. Damit sind AC/DC die ersten Künstler mit einer Doppelspitze, seit Michael Jackson das vor 15 Jahren in seinem Todesjahr gelang.

Vor sieben Tagen noch auf Platz eins eingestiegen, kommen die Metal-Legenden von Judas Priest (“Invincible Shield”) jetzt auf Platz drei. Superstar Justin Timberlake meldet sich nach längerer Pause an fünfter Stelle erfolgreich zurück: Sein aktuelles Album “Everything I Thought It Was” bietet eine Mischung aus Pop, Electro, R`n`B und Soul.

Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frau mit Kopfhörern (Archiv)

Benson Boone bleibt an der Spitze der Single-Charts

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH