Dax startet vor US-Inflationsdaten freundlich

Frankfurt/Main () – Der Dax ist am Dienstag freundlich in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 17.785 Punkten berechnet, 0,2 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag. An der Spitze der Kursliste rangierten die Bank, SAP und Zalando, am Ende Porsche, MTU und die Porsche-Holding.

Am Nachmittag werden die Anleger mit Spannung auf die Vereinigten Staaten schauen, wo die Veröffentlichung neuer Inflationsdaten ansteht: “Anleger und Analysten gehen davon aus, dass die auch im Februar hartnäckig hoch geblieben ist”, sagte Thomas Altmann von QC Partners. “Die erwarteten Monats- bzw. Jahresraten von 0,4 Prozent bzw. 3,1 Prozent würden wohl weiterhin offenlassen, wann die Fed mit den erhofften Zinssenkungen beginnen kann.”

Die Börsen würden dann sicherlich weiterhin auf den Juni spekulieren. “Ein negatives Verfehlen der Erwartung hat das Potenzial, die erwartete erste Senkung nach hinten zu verschieben”, so Altmann. “Ein positives Verfehlen würde den Juni noch wahrscheinlicher machen.”

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen kaum verändert. Ein kostete 1,0927 US-Dollar (+0,02 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9152 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 82,93 US-Dollar; das waren 72 Cent oder 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter

Dax startet vor US-Inflationsdaten freundlich

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)