Sterbefallzahlen im August leicht überdurchschnittlich

() – Die Sterbefallzahlen in Deutschland sind im August leicht überdurchschnittlich ausgefallen. Insgesamt starben nach einer am Dienstag veröffentlichten Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 78.521 und damit ein Prozent weniger als im Mittel der Jahre 2019 bis 2022.

Bei einer Betrachtung nach einzelnen Kalenderwochen lagen die ersten drei Augustwochen unter den jeweiligen Vergleichswerten (-drei Prozent bis -ein Prozent) – die letzte Augustwoche lag darüber (+sechs Prozent). Somit war der Verlauf der Sterbefallzahlen in den dieses Jahr insgesamt unauffällig – in den Vorjahren wurden in dieser Jahreszeit unter anderem aufgrund von Hitzewellen zum Teil deutlich größere Abweichungen von den üblichen Verlaufsmustern festgestellt. Mit Blick auf wurden im August vor allem im Süden (Italien, Griechenland, Portugal, Spanien) geringe bis mäßige Abweichungen von den üblichen Verlaufsmustern festgestellt. In den meisten Ländern gab es hingegen keine Abweichung von den erwartbaren Entwicklungen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Friedhof (Archiv)

Sterbefallzahlen im August leicht überdurchschnittlich

Zusammenfassung

  • Sterbefallzahlen in Deutschland im August leicht überdurchschnittlich
  • Insgesamt 78.521 Todesfälle, ein Prozent weniger als im Mittel der Jahre 2019 bis 2022
  • Erste drei Augustwochen unter Vergleichswerten, letzte Augustwoche darüber
  • Verlauf insgesamt unauffällig, keine großen Abweichungen wie in Vorjahren
  • Leichte Abweichungen in Südeuropa, sonst keine Abweichungen von erwartbaren Entwicklungen

Fazit

Im August 2021 waren die Sterbefallzahlen in Deutschland leicht überdurchschnittlich, wobei insgesamt 78.521 Menschen starben. Die lagen ein Prozent unter dem Mittelwert der Jahre 2019 bis 2022. Der Verlauf der Sterbefallzahlen in den Sommermonaten dieses Jahres war insgesamt ungewöhnlich. In Europa wurden im August vor allem im Süden geringe bis mäßige Abweichungen von üblichen Verlaufsmustern festgestellt, während in den meisten Ländern keine Abweichungen zu verzeichnen waren.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH