Extremismusforscher: NPD hat durch AfD-Erfolge an Bedeutung verloren

Berlin () – Die NPD hat laut Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler besonders vor dem Hintergrund der Wahlerfolge der AfD massiv an Bedeutung verloren und sei politisch nahezu nicht mehr handlungsfähig. “Die NPD hat nur noch symbolische Bedeutung als älteste bestehende rechtsextreme Partei in Deutschland”, sagte Häusler, der an der Hochschule Düsseldorf forscht, dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Dienstagsausgaben).

Und auch das habe durch die im Juni erfolgte Umbenennung der Partei in “Die Heimat” einen Knick bekommen. “Wenn man den Traditionsnamen aufgibt, ist das ein Eingeständnis, dass man mit dem bisherigen Konzept gescheitert ist”, so Häusler. Der Bedeutungsverlust der NPD habe mehrere Faktoren, der größte davon sei sicherlich die AfD. “Die AfD hat sich seit ihrer Gründung immer weiter radikalisiert und zum offenen Rechtsextremismus hinbewegt. Das hat zur Folge, dass die AfD sich zu einem erfolgreichen parteipolitischen Dach der rechtsextremen Szene in Deutschland entwickelt hat”, erklärte Häusler. “Menschen mit einem geschlossenen rechtsextremen Weltbild fragen sich, warum sie eine Kleinstpartei ohne Erfolgsaussicht wählen sollten”, fügte er an. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe befasst sich am Dienstag und Mittwoch in einer mündlichen Verhandlung mit der Frage, ob die rechtsextremen Partei aus der staatlichen Parteienfinanzierung ausgeschlossen werden kann.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: NPD

Extremismusforscher: NPD hat durch AfD-Erfolge an Bedeutung verloren

Zusammenfassung

– Die NPD hat laut Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler massiv an Bedeutung verloren und ist politisch kaum handlungsfähig.
– Dies ist besonders im Kontext der Wahlerfolge der AfD relevant.
– Häusler bezeichnet die NPD als nur noch symbolisch wichtig als älteste rechtsextreme Partei in Deutschland.
– Die Umbenennung der NPD in “Die Heimat” im Juni wird als Eingeständnis des Scheiterns des bisherigen Konzepts gesehen.
– Der Bedeutungsverlust der NPD wird auf mehrere Faktoren zurückgeführt, der größte davon ist die AfD.
– Die AfD hat sich seit ihrer Gründung immer weiter radikalisiert, was dazu führte, dass sie sich zu einem erfolgreichen parteipolitischen Dach der rechtsextremen Szene in Deutschland entwickelte.
– Das Bundesverfassungsgericht befasst sich mit der Frage, ob die NPD aus der staatlichen Parteienfinanzierung ausgeschlossen werden kann.

Fazit

Die rechtsextreme Partei NPD hat laut dem Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler aufgrund der Wahlerfolge der AfD stark an Bedeutung verloren und ist politisch kaum noch handlungsfähig. Häusler erläutert, dass die Radikalisierung der AfD und ihre Entwicklung zur Partei für die rechtsextreme Szene in Deutschland zur Verdrängung der NPD geführt hat. Hinzu komme, dass die NPD durch ihre Umbenennung in “Die Heimat” ihre symbolische Bedeutung als älteste rechtsextreme Partei Deutschlands eingebüßt habe. Aktuell prüft das Bundesverfassungsgericht, ob die NPD aus der staatlichen Parteienfinanzierung ausgeschlossen werden kann.