Tote und Verletzte nach Raketenangriffen auf Kramatorsk

Kramatorsk () – Bei zwei Raketenangriffen auf ein belebtes Viertel von Kramatorsk sind nach Angaben des Gouverneurs der Region Donezk, Pavlo Kyrylenko, vier getötet worden. 42 Menschen wurden demnach verletzt, darunter ein Kind.

Das Gebäude einer Pizzeria und mehrere Privathäuser wurden beschädigt. Es sei nicht auszuschließen, dass sich in den Trümmern noch weitere Menschen befinden, wie das ukrainische mitteilte. Die Verletzten erhielten medizinische Hilfe, hieß es.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Ukrainische Flagge

Tote und Verletzte nach Raketenangriffen auf Kramatorsk

Zusammenfassung

  • Zwei Raketenangriffe auf belebtes Viertel in Kramatorsk.
  • Vier Menschen, laut Gouverneur der Region Donezk, getötet.
  • 42 Menschen verletzt, einschließlich eines Kindes.
  • Gebäude einer Pizzeria und mehrere Privathäuser beschädigt.
  • Möglicherweise befinden sich noch weitere Menschen in den Trümmern, so das ukrainische Innenministerium.
  • Verletzte erhalten medizinische Hilfe.
  • Fazit

    Bei zwei Raketenangriffen auf ein belebtes Viertel der ukrainischen Stadt Kramatorsk wurden vier Menschen getötet und 42 verletzt, darunter ein Kind. Es wurden Gebäude, einschließlich einer Pizzeria und mehrerer Privathäuser, beschädigt. Es besteht die , dass sich noch weitere Menschen in den Trümmern befinden. Die Verletzten erhielten medizinische Hilfe.

    Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH