Scholz empfängt chinesischen Regierungschef im Kanzleramt

() – Der chinesische Ministerpräsident Li Qiang ist am Montagabend von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Kanzleramt empfangen worden. Vor dem Gebäude versammelten sich rund 100 Protestler in roten T-Shirts.

Beim Abendessen im Kanzleramt ist unter anderem ein vertrauliches Gespräch geplant. Dem Vernehmen nach dürfte es dabei unter anderem um die Wirtschaftsbeziehungen beider Länder, den in der und die Spannungen zwischen und den USA im Konflikt um Taiwan gehen. Ein zentrales Thema könnte zudem die in der letzten Woche von der Bundesregierung vorgestellte “Nationale Sicherheitsstrategie” sein. In dieser war die Volksrepublik als “Partner, Wettbewerber und systemischer Rivale” bezeichnet worden.

In den vergangenen Jahren hatten jedoch die “Elemente der Rivalität und des Wettbewerbs” zugenommen, heißt es in dem Strategiepapier. Am Montagvormittag war Li Qiang bereits von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf Schloss Bellevue empfangen worden. Li Qiang gilt als enger Vertrauter Xi Jinpings. Am Dienstag starten die offiziellen Gespräche der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Li Qiang und Olaf Scholz am 19.06.2023

Scholz empfängt chinesischen Regierungschef im Kanzleramt

Zusammenfassung

  • Chinesischer Ministerpräsident Li Qiang von Bundeskanzler Olaf Scholz im Kanzleramt empfangen
  • Rund 100 Protestler in roten T-Shirts vor dem Gebäude
  • Vertrauliches Gespräch beim Abendessen im Kanzleramt geplant
  • Potentielle Themen: Wirtschaftsbeziehungen, Ukraine-Krieg, China-USA-Taiwan-Konflikt, Nationale Sicherheitsstrategie
  • China als “Partner, Wettbewerber und systemischer Rivale” in Sicherheitsstrategie bezeichnet
  • Li Qiang bereits von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfangen
  • Offizielle Gespräche der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen starten am Dienstag

Fazit

Der chinesische Ministerpräsident Li Qiang wurde von Bundeskanzler Olaf Scholz im Kanzleramt empfangen. Bei einem vertraulichen Gespräch dürften Themen wie Wirtschaftsbeziehungen, der Krieg in der Ukraine, Spannungen zwischen China und den USA sowie die “Nationale Sicherheitsstrategie” der Bundesregierung besprochen werden. Li Qiang ist ein enger Vertrauter von Xi Jinping und war zuvor von Bundespräsident Steinmeier empfangen worden.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH