Fördergelder für klimafreundliche Neubauten werden knapp

() – Das Förderprogramm “Klimafreundlicher Neubau” aus dem Bundesbauministerium von Ministerin Klara Geywitz (SPD) ist wohl so stark nachgefragt, dass die Gelder nicht einmal bis Mitte des Jahres reichen dürften. “Die KFN-Förderung wird ausgesprochen gut angenommen”, sagte eine Sprecherin des Bauministeriums der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

Seit Start des Programms sind nach Ministeriumsangaben bereits 16.000 Wohnungen gefördert worden. Aktuell sieht das Ministerium keine Gründe, die eine Fortführung des Programms in Frage stellen.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis:

Fördergelder für klimafreundliche Neubauten werden knapp

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH