Mehrheit der Deutschen ohne Verständnis für neue Bahnstreiks

() – Die breite Mehrheit der Bundesbürger lehnt die von der Lokführergewerkschaft GDL angekündigten neuen Bahnstreiks ab. Das berichtet “Bild” (Dienstagsausgabe) unter Berücksichtigung auf eine Umfrage des Instituts Insa.

Danach erklärten 59 Prozent der Befragten, sie haben (eher) kein Verständnis dafür, wenn es nach den geplatzten Tarifverhandlungen zwischen der Deutschen und der GDL zu erneuten GDL-Streiks kommt. Etwa ein Drittel (32 Prozent) zeigt sich hingegen verständnisvoll.

Neun Prozent können oder wollen diese Frage nicht beantworten. Wie “Bild” weiter schreibt, haben einzig die FDP-Anhänger mehrheitlich Verständnis für neue Streiks.

64 Prozent erklärten, sie hätten für neue Arbeitsniederlegungen der Lokführer Verständnis (kein Verständnis: 32 Prozent). Am deutlichsten ist die Ablehnung dagegen bei Wählern von CDU/CSU mit 72 Prozent (Verständnis: 23 Prozent).

Für “Bild” befragte Insa vom 1. bis 4. März 2024 insgesamt 1.002 Wahlberechtigte.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: GDL-Streik (Archiv)

Mehrheit der Deutschen ohne Verständnis für neue Bahnstreiks

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH