THW absolvierte bisher 500 Hilfstransporte in die Ukraine

() – Deutschland unterstützt die nicht nur militärisch, sondern auch durch das Technische Hilfswerk. Das THW brachte in den zwei Jahren des Krieges bisher 500 Hilfslieferungen in das Land, wie Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) den Zeitungen der “Mediengruppe ” sagte.

“Unsere Hilfstransporte sind der größte Logistikeinsatz in der des THW. Wir haben 500 Hilfslieferungen im Wert von mehr als 120 Millionen in die Ukraine gebracht. Dazu gehörten 280 Fahrzeuge für Feuerwehr und Katastrophenschutz, 1.300 Generatoren und drei Trinkwasseraufbereitungsanlagen.” Deutschland leiste so einen Beitrag, die zivile Infrastruktur zu stützen, “die Putin auf brutalste Weise angreift”, so die Ministerin.

Faeser hält auch die nichtmilitärische Hilfe für entscheidend, dass es nach der ersten keine weiteren großen Fluchtbewegungen gab. “Auch durch unsere starke militärische und humanitäre Unterstützung der Ukraine haben wir dazu beigetragen, dass es keine zweite große Fluchtbewegung gab.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: THW-Mitarbeiter (Archiv)

THW absolvierte bisher 500 Hilfstransporte in die Ukraine

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH