Luisa Neubauer attackiert Scholz

Berlin () – Die “Fridays for Future”-Aktivistin Luisa Neubauer hat vor der Klimakonferenz COP28 in Dubai Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) für dessen Klimapolitik attackiert und ihm einen mangelnden Einsatz für gesellschaftlichen Zusammenhalt vorgeworfen. “Olaf Scholz hat bisher nicht den Anschein erweckt, es wäre sein großes Bemühen, in diesem Land gesellschaftlichen Frieden zu schaffen durch stringente, konsequente, erfolgreiche, sozialgerechte, zeit- und fristgerechte Klimapolitik”, sagte sie dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland”.

Auch abseits der Klimapolitik sehe sie bei Scholz kein Bemühen für einen Zusammenhalt der Gesellschaft: “Wie viele andere in diesem Land sehe ich bis heute bei Olaf Scholz kein nachhaltiges Regierungskonzept. Diese Gesellschaft steht unter einem enormen Druck. Menschen haben immer weniger Lust auf Veränderung und immer mehr Angst vor Verlust.” Diese Zeit bringe eine solche Wucht an Krisen und Katastrophen mit sich, “das Vertrauen in die Demokratie erodiert in einem erschreckenden Maße – ein Kanzler, der loszieht, um Menschen zu begeistern und Mut zu machen, wäre aktuell einfach sehr hilfreich”, so Neubauer.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Luisa Neubauer bei einer Demo bei Lützerath im Januar 2023

Luisa Neubauer attackiert Scholz

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Alle anzeigen)