Tote und Verletzte bei Schießerei in Rotterdam

Rotterdam () – Bei Schießereien an mehreren Tatorten in der niederländischen Großstadt Rotterdam hat es am Donnerstag Tote gegeben, ein 14-jähriges Mädchen wurde verletzt. Ein 32-jähriger Mann wurde festgenommen, er soll eine schusssichere Weste getragen haben und Student sein, wie es von der hieß.

Die Polizei geht nach ersten Angaben nur von einem Täter aus. Offenbar begann die Schießerei in einem Gebäude und verlagerte sich später an eine Universität. An beiden Orten wurden auch Brände gelegt. Die weiteren Hintergründe waren zunächst unklar.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Polizei in den Niederlanden (Archiv)

Tote und Verletzte bei Schießerei in Rotterdam

Zusammenfassung

  • Schießereien an mehreren Tatorten in Rotterdam
  • Tote und ein 14-jähriges Mädchen verletzt
  • 32-jähriger Mann festgenommen, trug schusssichere Weste
  • Polizei geht von einem Täter aus
  • Schießerei begann in einem Gebäude und verlagerte sich zur Universität
  • Brände an beiden Orten gelegt
  • Hintergründe zunächst unklar

Fazit

In der niederländischen Stadt Rotterdam hat es am Donnerstag bei Schießereien an mehreren Tatorten Tote gegeben, ein 14-jähriges Mädchen wurde verletzt. Ein 32-jähriger Mann wurde festgenommen. Die Polizei geht von nur einem Täter aus. Die Hintergründe sind bisher unklar.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH