Dax bleibt am Mittag im Plus – Kurserholung etwas ausgebremst

Frankfurt/Main () – Am Montag hat der Dax sich nach einem freundlichen Start bis zum Mittag im Plus gehalten, einen Teil seiner Gewinne aber wieder abgegeben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.680 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

Die größten Gewinne gab es bei den Papieren der , von Siemens Energy und von Rheinmetall. Verluste gab es entgegen dem Trend unter anderem bei Vonovia, BMW und Adidas. “Die Zinsbefürchtungen führen zum Wochenstart dazu, dass insbesondere die der und Finanzwerte wieder in den Fokus rücken”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. Der Dax werde bei seiner Kurserholung bereits wieder ausgebremst.

Der Optimismus aus dem asiatischen Handel sei eingepreist und damit verpufft. “Viele Marktteilnehmer haben Zweifel daran, dass die vorgestellten Maßnahmen der chinesischen Regierung den Kern der Problemsituation in China treffen werden.” Damit seien potenzielle Zweit- und Drittrundeneffekte für die Unternehmen in und den USA nicht zu erwarten. “Die Investoren schauen wieder verstärkt auf die Agenda mit bevorstehenden Konjunkturdaten”, so Lipkow.

“Diese dürften nach dem Notenbanker-Treffen wieder an Priorität gewinnen.” Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas stärker. Ein kostete 1,0815 US-Dollar (+0,19 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9246 Euro zu haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse

Dax bleibt am Mittag im Plus – Kurserholung etwas ausgebremst

Zusammenfassung

  • Dax am Montagmittag bei etwa 15.680 Punkten, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag
  • Größte Gewinne bei Papieren der Deutschen Bank, Siemens Energy und Rheinmetall
  • Verluste bei Vonovia, BMW und Adidas
  • Zinsbefürchtungen lassen Banken- und Finanzwerte in den Fokus rücken
  • Dax-Kurserholung bereits wieder ausgebremst
  • Asiatischer Handelsoptimismus eingepreist und verpufft
  • Zweifel an Wirksamkeit der Maßnahmen der chinesischen Regierung
  • Investoren wenden sich bevorstehenden Konjunkturdaten zu
  • Euro am Montagmittag etwas stärker, bei 1,0815 US-Dollar (+0,19 Prozent)

Fazit

Der Dax startete am Montag freundlich, konnte aber bis zum Mittag nur einen Teil seiner Gewinne halten. Der Index wurde um 12:30 Uhr mit rund 15.680 Punkten aufgewertet, das sind 0,3 Prozent mehr als am Vortag. Die größten Gewinne gab es bei den Papieren der Deutschen Bank, Siemens Energy und Rheinmetall. Marktexperte Andreas Lipkow erklärte, dass Zinsbefürchtungen dazu führen, dass vor allem Banken- und Finanzaktien wieder im Fokus stehen und der Dax bereits wieder ausgebremst wird.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH