Dax lässt nach – Brenntag und BASF hinten

Frankfurt/Main () – Zum Wochenausklang hat der Dax nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.105 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Nach einem schwachen Start rutschte der Dax bis zum Mittag tiefer in den roten Bereich. Am Nachmittag reduzierte der Index seine Verluste vollständig – jedoch nur vorübergehend. “Der Dax tritt zum Wochenschluss etwas auf der Stelle und kann sich nur schwer von dem Kursniveau bei 16.100 Punkten trennen”, kommentiere Marktanalyst Andreas Lipkow das Börsengeschehen. “Die letzten Handelstage waren mehr als zufriedenstellend und haben die deutschen teilweise wieder in Richtung der alten Höchstkursniveau gebracht.” Nun müsse sich herausstellen, ob die Unternehmenszahlen der beginnenden US-Quartalssaison ausreichen, um weitere Dynamik in den Aktienhandel bringen zu können, so Lipkow. “Von den makroökonomischen Datensätzen sind die Investoren derzeit bereits gesättigt worden.” An der Spitze der Kursliste in Frankfurt standen bis kurz vor Handelsschluss die Papiere von Siemens Healthineers und Deutscher . Das Schlusslicht bildeten die Aktien von Brenntag nach einer Analysteneinschätzung und von BASF nach der Gewinnwarnung vom Vortag. Unterdessen sank der Gaspreis: Eine Megawattstunde (MWh) Gas zur Lieferung im August kostete 26 und damit zwei Prozent weniger als am Vortag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund sechs bis acht Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Der Ölpreis sank für seine Verhältnisse deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 79,88 US-Dollar, das waren 148 Cent oder 1,8 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1239 US-Dollar (+0,13 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8898 Euro zu haben.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Dax lässt nach – Brenntag und BASF hinten

Zusammenfassung

  • Dax fällt zum Wochenausklang um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss
  • Papiere von Siemens Healthineers und Deutscher Börse an der Spitze der Kursliste
  • Brenntag-Aktien und BASF bilden das Schlusslicht
  • Gaspreis sinkt um 2 Prozent
  • Ölpreis (Brent) sinkt um 1,8 Prozent
  • Euro tendiert etwas stärker mit einem Wert von 1,1239 US-Dollar

Fazit

Der DAX verliert zum Wochenausklang 0,2% und schließt bei 16.105 Punkten. An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Siemens Healthineers und Deutscher Börse, während Brenntag und BASF Verluste hinnehmen mussten.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH