Kredit: Dafür nehmen die Deutschen am häufigsten Geld auf

Kredite sind durchaus günstig erhältlich. Abhängig ist das von der Bonität eines Kreditnehmers. Laut Schufa verfügen rund 91 Prozent über eine positive Bonität und gelten damit als kreditwürdig. Rund 97 Prozent aller Kredite werden durch die Kreditnehmer ordnungsgemäß getilgt. Das sind gute Werte. Doch wofür nehmen die Deutschen einen Privatkredit auf?

Renovierungskredite liegen im Trend

Das eigene Heim zu verschönern ist einer der wichtigsten Gründe für die Kreditaufnahme. Im Durchschnitt beantragen deutsche Kreditnehmer rund 7.700 Euro mit einer Laufzeit von 43 Monaten. Das reicht, um die Wände neu zu tapezieren, den Garten aufzuhübschen und für die eine oder andere Reparatur. Aufgenommen wird ein solcher Kredit sowohl von Eigenheimbesitzern als auch von Mietern.

Fahrzeugkauf mittels Kredit

Viele Bürger in Deutschland können ein Fahrzeug nicht in einer Rate bezahlen. Deshalb müssen sie sich zwischen mehreren Finanzierungsmodellen entscheiden. Die meisten Fahrzeugkäufer nutzen zur Finanzierung einen Kredit, den sie in Raten monatlich tilgen. Der Vorteil: Das Fahrzeug wird bereits nach dem Vertragsabschluss ausgehändigt und steht dem Käufer zur Verfügung. Der Nachteil: Viele Kreditgeber verlangen von den Kreditnehmern, dass sie das gekaufte Fahrzeug als Sicherheit an die Bank verpfänden. Kommt es zu Ausfallzahlungen, kann die Bank das Fahrzeug beschlagnahmen.

Bildung der Kinder

Die schulische Bildung der eigenen Kinder hat in Deutschland einen hohen Stellenwert. Familien nehmen bewusst einen Kredit auf, um damit die schulische Weiterbildung zu finanzieren. Besonders im Trend liegt die Finanzierung eines Austauschjahres, bei dem das eigene Kind in den Genuss eines Auslandsaufenthaltes kommt. Des Weiteren finanzieren Eltern ihren erwachsenen Kindern mittels eines Privatkredits das Studium oder Lehrgänge an Hochschulen.

Aufwertung des eigenen Lebensstandards

Um einmal richtig in den Urlaub fliegen zu können, nehmen viele einen Kredit auf. Heute reisen, morgen zahlen. Das klingt zwar verlockend, erweist sich in der Praxis aber nur dann als sinnvoll, wenn es sich um eine kurze Tilgungszeit handelt und die Kredithöhe im Rahmen bleibt. Mehr als 3.000 Euro sollten für einen Familienurlaub nicht ausgegeben werden. Denn sonst könnte dieser eine Urlaub für die nächsten Jahre der Letzte sein.

Auch der Lifestyle mit Wellness und Schönheitssalons liegt voll im Trend. Dazu kommen teure Kleidungsstücke und Elektronikgeräte. Für solche Produkte einen Kredit aufzunehmen, lohnt nur, wenn eine langfristige Einkommensabsicherung besteht.

Finanzierung lebensnotwendiger Haushaltsgegenstände

Ferratum vergibt Kredite ohne Lohnnachweise und ermöglicht damit eine kurzfristige Finanzierung lebensnotwendiger Gegenstände des Haushalts. Nicht jeder Bundesbürger profitiert von einem soliden Einkommen und bildet Rücklagen, um kurzfristig die dringend benötigte Waschmaschine zu finanzieren. Wer beim Händler keine Finanzierung erhält oder die zu teuer ist, sollte sich an einen Kreditgeber wie Ferratum wenden. Das Kreditangebot ist günstiger als ein Dispositionskredit bei der Hausbank.

Wer das Geld nur kurzfristig benötigt, kann kostengünstig einen Kleinkredit aufnehmen. Bis zu einem bestimmten Limit verlangt der Anbieter keinen Nachweis über ein lohnabhängiges Einkommen, was auch Personen mit einem Minijob die Möglichkeit gibt, einen Kredit zu beantragen. Höhere Kreditsummen bedürfen jedoch aus rechtlichem Grund der Prüfung der Bonität eines Kreditnehmers.

Hinweis zur Kreditentscheidung

Viele glauben, dass die Auskunfteien für Kreditsicherung über die Kreditvergabe entscheiden. Falsch: Wendet sich eine Bank oder ein Kreditinstitut an die Schufa, um sich über die Bonität eines Kreditantragstellers zu informieren, wird ausschließlich ein Score übermittelt. Dieser zeigt an, wie hoch das Ausfallpotenzial ist. Die Entscheidung über die Kreditvergabe trifft einzig und alleine der Kreditgeber.

Bild: @ depositphotos.com / stadtratte

Kredit: Dafür nehmen die Deutschen am häufigsten Geld auf

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)