Presse

“Ende eines Experiments”, Kommentar zur Entwicklung an den Märkten in den vergangenen …

Frankfurt (ots) – Wer eine rasche Beruhigung nach dem Flash Crash in New York zu Wochenanfang erwartet hat, sieht sich enttäuscht: Die Aktienkurse sind nach kurzer Erholung wieder unter Druck geraten. Die Korrektur von gut 10% seit dem Rekord Ende Januar gemessen am S&P 500 ist in den Augen von William Dudley, Chef der New York Fed, aber unbedeutend – “Small Potatoes”. Es ist zu hoffen, dass es sich hier nicht um eine Neuauflage legendärer “Peanuts” handelt.

Verschiedene Dinge kommen in der Korrektur zusammen. Nicht zuletzt eine größer werdende Zahl von Marktteilnehmern, die eine neue Marktphase mit steigender Inflation erwarten, ausgehend von den USA. Da Kurse im Orderbuch “an der Grenze” gemacht werden, reicht es, wenn einige Akteure nicht mehr bereit sind, zu den hohen Bewertungen noch in den Markt einzusteigen. Diese gehen wohl davon aus, dass die Zinsen über einen längeren Zeitraum und kontinuierlich steigen dürften. Bisher wurde vielleicht nur von ein, zwei Zinsschritten ausgegangen. Resultieren daraus steigende Realzinsen, schmälert dies den Barwert der künftigen Gewinne der Unternehmen, und die Bewertung sinkt – die Aktienkurse fallen.

Skeptiker warnen seit Jahren, auf die schrittweise Liquiditätsdrosselung durch die Notenbanken seien viele Marktteilnehmer, wenn es dann dazu kommt, nicht vorbereitet. Da die Bewertungen immer höher gestiegen sind, könnte das Ende dieses Experiments zu weiteren Turbulenzen führen, weil die Effekte daraus unterschätzt werden. Hinzu kommt die Neigung zu “Deficit Spending” in wichtigen Wirtschaftsregionen, was Sorgen vor einer Geldentwertung befeuert.

Die bisherige Korrektur kam abrupt, ist aber bisher moderat: Der S&P 500 ist auf den Stand von November zurückgefallen. Das (erwartete) Auslaufen der Wertpapierkaufprogramme großer Notenbanken stellt den Beginn des Endes des größten geldpolitischen Experiments moderner Wirtschaftsgeschichte dar. Es ist gut möglich, dass der Markt angesichts dieser Dimension noch heftiger reagieren wird. Niemand weiß, ob die unerwünschten Nebeneffekte sichtbar werden, wenn die enorme Liquidität wegfällt.

Die Veröffentlichung des US-Konsumentenpreisindex am Mittwoch gilt darum als bedeutsam. Jim Reid, Ökonom bei der Deutschen Bank, geht davon aus, dass sich dann entscheiden dürfte, ob der Bullenmarkt eine Fortsetzung findet oder ob die Korrektur weitergeht, sprich eine neue Zeitrechnung beginnt.

Abrupte, heftige Kursveränderungen sind ein Zeichen, dass neue Informationen verarbeitet werden. Hinzu kommt ein technischer Faktor: Das Ende der Ära üppiger Liquiditätszufuhr dürfte die Schwankungsbreite der Kurse – die Volatilität – erhöhen. Die Volatilität war zuvor über viele Jahre hinweg stetig gesunken. Experten verwiesen als Ursache dafür auch auf die quantitative Lockerungspolitik der Notenbanken.

Am vergangenen Montag machte der Chicagoer Volatilitätsindex Vix nun den größten je verzeichneten Sprung nach oben. Auch in Frankfurt zog der VDax New an. Es muss sich zeigen, ob es sich um eine Episode handelt oder ob die Volatilität dauerhaft höher bleibt. Es muss sich auch zeigen, was dies dann für die riesige Zahl an Finanzprodukten bedeuten würde, die inzwischen mit Volatilität verknüpft sind. Erfahrene Fondsmanager halten sie für sehr komplex, da sie teils “Derivate auf Derivate” darstellen. Kommt Fremdfinanzierung ins Spiel, könnten daraus ungewollte Ansteckungseffekte resultieren, weil etwa am Kassamarkt Zwangsverkäufe nötig werden.

Wie groß die mit Volatilität verknüpften Anlagesummen sind, ist unklar. Schätzungen reichen laut Bloomberg bis 2 Bill. Dollar. Sie entfallen auf Strategien, die Anlagen nach Risikobeitrag gewichten (Risk Parity), oder auf Volatilitätszielfonds, Hedgefonds oder Exchange Traded Products (ETP). Société Générale schätzt dabei die mit dem Vix verbundenen ETP auf “nur” 8 Mrd. Dollar Volumen.

Es gibt aber Marktteilnehmer, die hier Ansteckungseffekte befürchten. Ein Indiz war der Kurseinbruch der Aktien der Credit Suisse am Dienstag. Die Bank hat eine börsengehandelte Schuldverschreibung ausstehend, Velocity Shares Daily Inverse VI (XIV). Nach dem Rekordsprung des Vix brach deren Wert um 90% ein (vgl. Grafik). CS habe so einen substanziellen Handelsverlust erlitten, wurde kolportiert. Die Bank dementierte – sie sei abgesichert gewesen. Wie im Prospekt dargelegt wird das Produkt nun zu einem Bruchteil des früheren Werts aus dem Handel genommen. Erleiden nun weitere Vola-Produkte ein ähnliches Schicksal, wird das den Markt belasten.

(Börsen-Zeitung, 10.02.2018)

Quellenangaben

Textquelle:Börsen-Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30377/3863701
Newsroom:Börsen-Zeitung
Pressekontakt:Börsen-Zeitung
Redaktion

Telefon: 069–2732-0
www.boersen-zeitung.de

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Das könnte Sie auch interessieren:

“ZDFzoom” über die “Geldmaschine YouTube” Mainz (ots) - YouTube ist die weltgrößte Videoplattform, YouTuber der neue Traumberuf vieler Jugendlicher. Die Stars der Szene verdienen mit Werbedeals Millionen. Wie das Geschäftsmodell funktioniert, beleuchtet "ZDFzoom" am Mittwoch, 21. Februar 2018, 23.00 Uhr, in der Dokumentation "Geldmaschine YouTube". Der 15-jährige Jan-Luca schaut auf YouTube vier bis fünf Stunden täglich Comedy- oder Spiel...
Recherche von Handelsblatt und Monitor – Söders Wohnungsdeals im Zwielicht: … Köln (ots) - Neue Details zum Verkauf der bayerischen Wohnungsgesellschaft GBW im Jahr 2013 bringen die bayerische Landesregierung und den designierten Ministerpräsidenten Markus Söder in Erklärungsnot. Das berichten das ARD-Magazin MONITOR (Donnerstag, 22.00 Uhr, Das Erste) und Handelsblatt (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf interne Ermittlungsdokumente. Danach gingen das bayerische Landeskri...
QuEST Global beschreitet neue Wege im Dienstleistungsmarkt für Flugzeugtriebwerkstechnik Bengaluru, Indien (ots/PRNewswire) - Das Unternehmen rechnet mit dem Abschluss zahlreicher Verträge mit internationalen Top-OEMs im Bereich Flugzeugtriebwerke und plant die Einstellung von mehr als 300 Fertigungsingenieuren und Lieferketten-Fachkräften QuEST Global, ein führendes Unternehmen für reine Engineering-Dienstleistungen, hat beste Chancen, dieses Jahr einen beträchtlichen Marktanteil im ...
Die richtige Medizin, Kommentar zu Siemens von Walther Becker Frankfurt (ots) - Der Startschuss ist gefallen. Siemens setzt die Pläne für einen Börsengang der Medizintechnik in die Tat um. Das ist ein gutes Signal für die Aktionäre des Münchner Mischkonzerns, den Kapitalmarkt und auch für Healthineers selbst, wo die Mannschaft seit Jahren auf das Debüt als eigenständige Einheit hinarbeitet. Ein Zaudern angesichts der jüngsten Turbulenzen wäre in jeder Hinsic...
Bringt’s nicht Kommentar von Ralf Heidenreich zu Immobilien Mainz (ots) - Der Dienstag brachte für Immobilienbesitzer und solche, die es werden wollen, Erkenntnisse von sehr unterschiedlicher Qualität. Zum einen prognostizierte der Zentrale Immobilienausschuss, dass der Höhenflug der Immobilienpreise "sich bald beruhigen dürfte". Klingt gut, zumindest für Kaufinteressenten. Aber dass selbst beim Nullzins-Niveau die Preise nicht ins Unermessliche steigen un...
Wirtschaftsweiser fordert CO2-Preis für alle Wirtschaftsbereiche. RWI-Präsident Schmidt … Essen (ots) - Der Chef-Wirtschaftsweise Christoph M. Schmidt wünscht sich von einer neuen Großen Koalition mehr Mut beim Klimaschutz. Der Präsident des Essener RWI Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung dringt darauf, den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) für alle Wirtschaftsbereiche mit einem einheitlichen Preis zu belasten, um den Verbrauch zu senken. Union und SPD hatten sich im Koalitionsvert...
Deutsche Umwelthilfe lehnt Nachrüstung der neun Millionen Betrugs-Diesel-Pkw auf Kosten … Berlin (ots) - Hersteller müssen Kosten für die technische Nachrüstung der Euro 5 + 6 Diesel-Pkw mit einem funktionierenden Harnstoff-Katalysator vollständig übernehmen - Gesamtkosten für die Dieselkonzerne liegen bei weniger als 25 Prozent des Jahresgewinns Die heutige Falschmeldung, auf Vorschlag der Expertenrunde 1 des Nationalen Forums Diesel solle die technische Nachrüstung von Diesel-Pkw mit...
In unruhigem Fahrwasser – Kommentar von Christopher Kalbhenn zum Börsengeschehen der … Frankfurt (ots) - Wohl dem, der dem Ratschlag vieler Experten gefolgt ist, Kursschwächen am Aktienmarkt im Jahr 2018 als Einstiegsgelegenheiten und nicht als Fanal für den Ausstieg zu betrachten. Denn nach der phasenweise heftigen, von einer Explosion der Volatilität begleiteten Korrektur ist - zumindest vorerst - wieder Ruhe eingekehrt. Die Marktschwankungen haben deutlich nachgelassen, ablesb...
Jede Menge Probleme, Kommentar zu Airbus von Gesche Wüpper Frankfurt (ots) - Die Börse hat die Ergebnisse von Airbus trotz einer neuen Rückstellung von 1,3 Mrd. Euro für das A400M-Programm bejubelt, als habe der Luftfahrtkonzern bereits alle Probleme überwunden. Davon kann keine Rede sein. Zwar haben sich die finanziellen Risiken bei dem A400M-Militärtransporter deutlich verringert. Auch ist das Ende des Riesenfliegers A380 dank des neuen Großauftrag von...
PR-Preis der DPRG: Finalisten 2018 veröffentlicht Stuttgart (ots) - Im Finale des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG 2018 stehen 74 Einreichungen in 22 Kategorien. Das gab die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) im Anschluss an die Sitzung der Wettbewerbsjury in Stuttgart bekannt. Die renommierte Auszeichnung wird am 26. April 2018 in München verliehen - bis dahin bleiben die Gewinner traditionell geheim. Die Shortlist g...
Intelex gibt Finalisten des EHSQ Alliance Award bekannt – Anerkennung von Topkunden für … Toronto (ots/PRNewswire) - Siegerehrung findet auf der EHSQ Alliance Konferenz 2018 am 18. April in Austin, Texas, statt Intelex Technologies, ein weltweit führender Anbieter für cloudbasierte EHSQ-Managementsoftware (Environmental, Health, Safety, Quality), gab heute die Gewinner des EHSQ Alliance Award 2018 aus neun Kategorien bekannt. Mit einem weltweiten Kundenstamm umfassen die Auszeichnung...
Bayer-Aufsichtsratschef kritisiert FDP wegen Jamaika-Aus – “absolute Fehlentscheidung” Düsseldorf (ots) - Der Aufsichtsratschef von Bayer, Werner Wenning, kritisiert die FDP für das Jamaika-Aus. "Es war eine absolute Fehlentscheidung der FDP, die Koalition platzen zu lassen - und zwar von der Art und vom Inhalt her. Ich stehe niemals als Erster auf, das ist ein altes Verhandlungsprinzip. Und viele erste Pläne hörten sich durchaus vernünftig an", sagte Wenning der in Düsseldorf ersch...
Handel startet Flugblatt-Aktion für verkaufsoffene Sonntage Essen (ots) - Mit einer bundesweiten Flugblatt-Aktion wollen Handelsunternehmen wie Karstadt, Kaufhof, Media Markt und Saturn Stimmung machen für mehr verkaufsoffene Sonntage. Wie die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Samstagausgabe) berichtet, wolle die Initiative "Selbstbestimmter Sonntag" in den kommenden Wochen 100.000 Flugblätter in Innenstädten verteilen lassen. In ...
Kroatien und Litauen verlängern ihre Verträge mit VFS Global Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) - VFS Global bearbeitet nun kroatische und litauische Visa in 27 bzw. 9 Ländern VFS Global verkündete, dass im Dezember 2017 das Außenministerium der Republik Litauen und das Ministerium für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten der Republik Kroatien ihre Verträge mit VFS Global verlängert haben. Gemäß den erneuerten Verträgen bearbeitet VF...
Sicherheitsfirma Kötter erzielt 2017 Umsatzrekord Essen (ots) - Dank guter Geschäfte rund um die Sicherheit hat die Essener Unternehmensgruppe Kötter im vergangenen Jahr einen neuen Umsatzrekord erzielt. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Montagausgabe) berichtet, verbuchte das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Umsatz in Höhe von 549 Millionen Euro, was einem Plus von 0,7 Prozent entspricht. "Das anhaltende Wachstum unterstreicht,...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.