Technik

Brauchen wir für Drohnen neue Gesetze?

Brauchen wir für Drohnen neue Gesetze?

Immer mehr kommerziell und privat genutzte Drohnen sind im deutschen Luftraum unterwegs und zu Weihnachten werden noch viele neue dazukommen. Die Vielzahl der Drohnen sorgt immer wieder für Unfälle und da stellt sich natürlich die Frage, ob es neue Gesetze und neue Regeln geben muss, die dabei helfen können, Unfälle in Zukunft zu vermeiden.

Regeln lassen auf sich warten

Die Deutschen haben die Drohnen für sich entdeckt und bevölkern mit diesen mehr oder minder kleinen Fluggeräten den Luftraum. Nicht jeder kann mit einer Drohne auch umgehen und das führt vermehrt zu gefährlichen Situationen. Da es auch immer wieder zu Unfällen kommt, werden die Rufe nach Regeln und Gesetzen lauter, aber die lassen nach wie vor auf sich warten. Während es in den USA schon strenge Regeln und auch die entsprechenden Gesetze gibt, muss in Deutschland die Luftverkehrsordnung novelliert werden.

Welche Voraussetzungen sollten Drohnenpiloten erfüllen?

Momentan wird heftig diskutiert, welche Voraussetzungen Drohnenpiloten mitbringen müssen und wie der Staat das kontrollieren soll. Sollte es einen Führerschein geben oder reicht vielleicht ein Zertifikat aus? Wenn es nach der Luftsicherung geht, dann soll es ein möglichst exaktes Bild aller Geräte geben, die sich in der Luft befinden. Getestet werden daher Ortungsverfahren. Die Pläne der Bundesregierung zu diesem Thema sind bisher jedoch noch nicht bekannt.

Viel Spaß, aber auch viele Risiken

Geschätzt sind es 40.000 Drohnen, die im Luftraum über Deutschland unterwegs sind und in vier Jahren werden es wohl über eine Million sein. Für die Hobbypiloten ist es ein großer Spaß, die Drohnen fliegen zu lassen, aber es drohen Risiken. Mit der Hilfe von Drohnen können wunderschöne Fotos gemacht werden, aber auch Terroristen könnten die Drohnen für Anschläge nutzen. Auch Spionage ist immer wieder ein Thema, wenn es um die Risiken bei der Nutzung von Drohnen geht und schon heute wird an verschiedenen Abwehrmöglichkeiten gearbeitet, die sowohl Spionage als auch Terrorangriffe aus der Luft verhindern sollen.

Bild: © Depositphotos.com / ken226

Das könnte Sie auch interessieren:

#Delftacopter – die neue Generation der Drohnen Die Entwicklung ständig neuer Drohnen geht rasant voran, jetzt hat ein Forscherteam der Universität im niederländischen Delft eine Art Hybridmodell entwickelt, das die Vorteile eines Flugzeugs und eines Hubschraubers in einer Drohne vereint. Der sogenannte Delftacopter hebt wie ein Hubschrauber vom Boden ab, kann sich aber dann um 90° Grad neigen und horizontal wie ein Flugzeug fliegen. Federleic...
Drohnenpiloten brauchen jetzt einen Führerschein Für das Motorrad, das Auto und das Boot sind sie schon lange Pflicht, aber ab dem 1. Oktober 2017 gibt es auch den Führerschein für Drohnen. Die Politik reagiert damit auf die immer größere Beliebtheit der Flugobjekte und die zunehmende Gefahr, die Drohnen darstellen. Es sind vor allem die sogenannten Quadrocopter, also Drohnen mit vier Rotoren, die für Unruhe am Himmel sorgen. 60 Zwischenfälle ga...
#Drohnen – Wie gefährlich sind die fliegenden Weihnachtsgeschenke? In diesem Jahr werden geschätzt wohl 100.000 Drohnen unter dem Weihnachtsbaum liegen und das macht vielen Experten große Sorgen. Bald werden viele kleine Propeller am Himmel schwirren, denn Drohnen sind in diesem Jahr das Trend Geschenk für Jung und Alt. 400.000 dieser Drohnen sind bereits im Betrieb und in drei Jahren, so wird geschätzt, können es mehr als eine Million sein. Diese Zahlen rufen di...
0 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 100 Bewertungen, Bewertung: 0,00 von 10 (0 Bewertungen, durchschnittlich: 0,00 von 10)
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig. eMail: u.dietz@tixio.de