Bananenmilch zum Frühstück – immer eine leckere Idee

Für die einen ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages, für andere besteht das Frühstück aus einer Tasse Kaffee im Stehen. Wer sich gesund ernähren und dabei vielleicht noch abnehmen möchte, sollte auf jeden Fall Bananenmilch zum Frühstück trinken. Für die fruchtige Milch gibt es eine Vielzahl von Argumenten, denn Bananen haben viele gute Eigenschaften. Sie sind beispielsweise nährreich und die Milch kann eine wunderbare Alternative zu Marmeladenbrötchen und Müsli sein.

Bananenmilch stoppt den Heißhunger

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §6 der Datenschutzerklärung

Ein wirklich gutes Frühstück sollte so lange wie möglich sättigen und so dem gefürchteten Heißhunger vorbeugen. Bananen sind für diese Aufgaben optimal, denn die Früchte enthalten Pektine, also wasserlösliche Ballaststoffe. Diese quellen im Magen sowie im Darm auf und sorgen auf diese Weise für ein langes Sättigungsgefühl. Dazu kommt, dass Ballaststoffe die Verdauung auf natürliche Weise ankurbeln und die empfindliche Darmflora im Gleichgewicht halten. Dies ist die beste Basis für einen gesunden und einen schlanken Körper. Bananen haben zudem einen niedrigen glykämischen Index, was heißt, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Genuss der Bananenmilch zum Frühstück nicht so schnell wieder ansteigt. So wird die natürliche unterstützt und der Heißhunger hat keine Chance mehr.

Mit Bananen erfolgreich entwässern

Bananen in pürierter Form liefern zugleich viel gesundes Kalium, eine Banane deckt bereits bis zu 90 Prozent des täglichen Bedarfs. Das ist nicht nur gut für das Herz, sondern auch für die Nieren. Die Banane hilft den Nieren effektiv dabei, den Körper zu entwässern. Alle , die viel Kalium enthalten, schwemmen das überschüssige Wasser aus dem Gewebe. Bananen wirken außerdem Wassereinlagerungen entgegen, die das Gewicht in die Höhe treiben.

Bananen enthalten viele wichtige Nährstoffe

Bananen sind kleine Powerpakete, die reich an Mineralstoffen und Vitaminen sind, zudem enthalten die tropischen Früchte Folsäure, Eisen, Kupfer sowie die Vitamine A, B und C. Das ebenfalls enthaltene Magnesium schützt das Herz und beugt Erkrankungen der Nieren vor. Bananen sind dazu noch eine wichtige Quelle für Antioxidantien. Beta-Carotin und vor allem Catechine sind ein hervorragender Schutz gegen freie Radikale, die die Zellen angreifen. In Verbindung mit Milch, Buttermilch oder Quark liefert die Bananenmilch zum Frühstück ferner wertvolle Proteine, die den Aufbau von Muskeln ebenso wie gesunde Knochen und Zähne unterstützen.

Bananenmilch zum Frühstück liefert viel

Morgens in Schwung zu kommen, fällt nicht allen leicht, wer sich aber zum Frühstück eine Bananenmilch gönnt, weckt seine Lebensgeister. Die exotischen Früchte bieten eine gesunde Kombination aus Glucose, Saccharose und Fruktose, dazu kommen noch die Ballaststoffe, die wie ein Energie-Booster wirken. Somit ist der optimale Start in den neuen Tag garantiert. Ein weiterer Aspekt, spricht ebenfalls für den Bananenshake am Morgen: Die Bananenmilch macht glücklich, denn die Früchte enthalten die Aminosäure Tryptophan, ein Glückshormon.

Fazit zur Bananenmilch zum Frühstück

Bananen sind nicht nur sehr gesund, sie schmecken auch sehr lecker. Die leichte Süße der Früchte ist nicht zu aufdringlich und passt gut zur erfrischenden Milch oder Buttermilch. Auch Veganer können sich die gesunde Bananenmilch für den Start in den Tag gönnen. Die pürierten Bananen schmecken sogar mit Mandelmilch oder Hafermilch. Ein kleiner Tipp: Um den Geschmack der Banane zu intensivieren, einfach etwas Zimt oder eine Prise Vanillezucker auf den leckeren Shake geben.

Bild: @ depositphotos.com / tycoon

Bananenmilch zum Frühstück – immer eine leckere Idee

Ulrike Dietz