Kann zu heißer Kaffee krank machen?

Kann zu heißer Kaffee krank machen?

Wahrscheinlich kann sich jeder noch an eine Weisheit aus der Kindheit erinnern, in der es heißt: Trink nicht so heiß, sonst verbrühst du dir noch die Zunge! Jeder, der schon mal einen Schluck zu heißen Biokaffee oder Tee getrunken hat, wird mit Sicherheit noch an den Spruch aus Kindertagen denken. Grundsätzlich sind alle Getränke, die zu heiß genossen werden, mitunter schmerzhaft, heißer Kaffee ist aber aus einem anderen Grund nicht gesund. Die Weltgesundheitsorganisation WHO, oder genauer gesagt die Krebsforschungsagentur IARC ist der Meinung: Zu heißer Kaffee ist wahrscheinlich krebserregend.

Ist heißer Kaffee ein Grund zur Sorge?

Was die IARC da beschreibt, klingt zunächst einmal besorgniserregend, aber eine wissenschaftliche Studie zu dieser These gibt es nicht. Generell gilt: Krebserkrankungen sind nie allein auf nur eine Ursache zurückzuführen, also nicht allein auf heiße Getränke wie Kaffee. In diesem Zusammenhang spielen auch die Gene eine wichtige Rolle, denn sie haben Einfluss auf den Stoffwechsel und die Möglichkeiten, den Körper zu reparieren. Diese Schäden kommen jeden Tag vor, beispielsweise durch die Gifte in der Umwelt oder durch Pilze und Bakterien, genauso gefährlich für den Körper können noch die UV-Strahlung, Zigaretten, Alkohol und zu große Hitze werden. Steigt die Trinktemperatur über 65° Grad, dann erhöht sich die Gefahr, an Speiseröhrenkrebs zu erkranken. Ob es jedoch tatsächlich zu einer Krebserkrankung kommt, ist eher unwahrscheinlich.

Es kommt noch auf die Tasse an

Heißer Kaffee wärmt den Körper leider nicht so effektiv von innen, wie es bei einer heißen Suppe oder einer heißen Tasse Tee der Fall ist. Aufgrund dessen ist es sinnlos, ihn möglichst heiß zu trinken, außer man will sich unbedingt die Zunge verbrennen. Ob Kaffee wirklich als zu heiß wahrgenommen wird, ist von mehreren Aspekten abhängig. Ein Kaffee, der schwarz, also ohne Milch und Zucker getrunken wird, wirkt im Mund deutlich unangenehmer als ein Kaffee mit einem Schuss Milch. Wie heiß oder weniger heiß Kaffee empfunden wird, kommt zugleich auf die Tasse an. Eine dünnwandige Tasse aus Porzellan vermittelt eine angenehme Trinktemperatur, eine dickwandige Tasse aus Keramik hält die Wärme länger und der Kaffee wirkt heißer, selbst wenn er die gleiche Temperatur hat wie der Kaffee in der Porzellantasse.

Welche Temperaturen erreichen Kaffeemaschinen?

In der Gastronomie, wo der Kaffee in sogenannten Siebträgermaschinen aufgebrüht wird, ist er mit einer Temperatur von 77° Grad extrem heiß. Wird er in einem Vollautomaten oder einer Filtermaschine aufgebrüht, dann sind es immer noch 72° Grad. Die Siebträgermaschine zu Hause erreicht nur 70° Grad, die Filtermaschine 72° und eine Padmaschine 75° Grad. Wer einen Vollautoautomaten hat, bekommt mit 76° Grad den heißesten Kaffee.

Fazit zu Heißer Kaffee

Viele Menschen trinken ihren Kaffee mit der richtigen Trinktemperatur und müssen sich daher keine Sorgen machen, dass der heiße Kaffee schädlich für ihre Gesundheit ist. Wer einen Kaffee im Café trinkt, sollte nach dem Servieren noch drei bis sieben Minuten warten, bevor man trinkt. Bei den Coffee-to-go-Bechern kann es je nach Material sogar zwischen 14 und 22 Minuten dauern, bevor der Kaffee die perfekte Temperatur hat, um ihn ohne schlechtes Gewissen zu trinken.

Bild: @ depositphotos.com / jcsmilly

* Affiliate Links (=Werbung) / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com Inc. oder seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz