Passende Büros für kleine Unternehmen und Start-ups in Frankfurt finden

Frankfurt am Main ist gemeinhin die Finanzmetropole Deutschlands, keine andere Stadt in der BRD kann eine solche Skyline und damit einhergehend auch den Sitz so vieler Finanzunternehmen vorweisen. Kaum verwunderlich, dass auch viele junge Gründer und Start-ups ihren Firmensitz in die Mainmetropole verlegen oder ihr Unternehmen direkt dort starten. Nicht nur Fintechs und Finanzunternehmen können von dem Standort Frankfurt profitieren. Was sollten kleine Unternehmen und Start-ups bei der Suche nach passenden Räumlichkeiten beachten?

Prioritäten und Auswahlkriterien definieren

In einem ersten Schritt gilt es die Auswahlkriterien für die Geschäftsräume zu definieren. Zu den wichtigsten Punkten zählen hier die Größe, die Lage und das zur Verfügung stehende Budget. Weitere Kriterien sind stark von der Zusammenstellung des Teams, den Aufgabenbereichen und anderen individuellen Aspekten abhängig. Wichtig ist, dass alle Entscheidungsträger sich bei den Auswahlkriterien einig sind. Je nach den Anforderungen ergeben sich daraus generell zwei Möglichkeiten. Zum einen das direkte Anmieten von Büroflächen oder aber die Untermiete in einem Coworking-Space. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Business-Center stellen eine gute Möglichkeit dar, Räumlichkeiten sehr flexibel in Anspruch zu nehmen.

Repräsentative Adressen für gehobene Ansprüche

Der Name ist Programm. In vielen Fällen kann eine repräsentative Firmenadresse ausschlaggebend für den späteren Erfolg sein. Ein Firmensitz in der Dominikanischen Republik oder einer europäischen Hauptstadt zu haben macht einen gewaltigen Unterschied, nicht nur im B2B Bereich. Vielen sind Business Center in Frankfurt vor allem am Flughafen, oder dem Messegelände bekannt. Doch auch mitten im Bankenviertel lassen sich stilvolle Büroräume in Frankfurt mieten. Es ist durchaus ratsam, verschiedene Business Center in Frankfurt vor Ort zu besichtigen und sich ein besseres Bild von der Lage, der Qualität, der Räumlichkeiten und des Services zu machen.

Das Beste aus beiden Welten: Office Center in Frankfurt

Business Center sind in Frankfurt keine Seltenheit. Die Wahl des passenden Büros mit optimalen Geschäftsräumen für die eigenen Bedürfnisse ist enorm wichtig, schließlich stellen sich dort die Weichen für den späteren Erfolg. Es gibt eine ganze Reihe an Business Centern in Frankfurt, welche Räumlichkeiten für unterschiedliche Ansprüche, Branchen und Betriebsgrößen anbieten. Der große Vorteil ist die Flexibilität. Gerade in der Anfangszeit ist für viele junge Unternehmer nicht klar, was die optimale Variante der Büroaufteilung ist. Business Center bieten die Möglichkeit, Einzelbüros, Teambüros oder Chefbüros flexibel und bedarfsorientiert anzumieten. Die Vorteile von Business Centern im Überblick:

  • Mietverträge lassen sich flexibel ausgestalten und binden nicht langfristig an das Objekt.
  • Unternehmen können bei Bedarf die gesamte Infrastruktur des Business Centers nutzen. So stehen vielerorts Konferenzräume unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Dort steht in der Regel auch modernstes Equipment zur Verfügung, mit welchem Vorträge gehalten oder Präsentationen durchgeführt werden können. Auch der Telefon- und Postservice sowie Catering zählt zu der zu nutzbaren Infrastruktur.
  • Das Servicepersonal in einem Business Center kann oft auch für Sekretariatsservice oder andere administrative Arbeiten in Anspruch genommen werden.

Alles in allem kann man also davon profitieren, sich an der Infrastruktur anderer zu beteiligen, bzw. diese in einem Sharing-Modell zu nutzen und zugleich äußerst flexibel zu sein. Genau diese Attribute machen Business-Center für Start-ups bzw. junge Unternehmen so interessant.

Bild: @ depositphotos.com / .shock

Passende Büros für kleine Unternehmen und Start-ups in Frankfurt finden

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)