Nachrichten | News und informative Beiträge

Das sind die schönsten Seebäder an der Ostsee

Das sind die schönsten Seebäder an der Ostsee

In diesem Sommer ist alles etwas anders, denn die Corona-Pandemie hat die Welt noch immer fest im Griff. Viele Deutschen haben sich daher für einen Urlaub im eigenen Land entschieden und eines der beliebtesten Ziele ist die Ostsee. Im Unterschied zur wilden Nordsee kennt die Ostsee keine Gezeiten, sie kann mit herrlichen Stränden und vielfach mit nostalgischem Charme überzeugen. Die schönsten Seebäder an der Ostsee sind auf Rügen, auf Usedom oder in Mecklenburg-Vorpommern zu finden.

Sellin und Binz – zwei Schönheiten auf Rügen

Rügen ist die größte deutsche Insel und zugleich ein wunderbares Ziel für alle, die sich in einer eleganten Umgebung erholen wollen. Für diese Eleganz sorgen zwei der schönsten Seebäder an der Ostsee: Sellin und Binz. Sellin mit seinen herrlichen Jugendstilvillen und der 394 Meter langen Seebrücke ist ein Traum in Weiß. 1998 wurde diese Brücke originalgetreu wieder errichtet und ist heute das wohl beliebteste Motiv für ein Urlaubsfoto. Der Hauptstrand von Sellin liegt an einem dicht bewaldeten Hochufer und der Südstrand ist ideal für Familien mit Kindern. Wer gerne wandert, kann dies auf gut ausgebauten Wanderwegen durch das Selliner Hügelland. Nicht weniger schön ist Binz, ein Fischerdorf, was sich zu einem mondänen Seebad entwickelt hat. Binz ist vielseitig, hat einen pittoresken historischen Ortskern und einen wunderschönen Naturstrand. Unbedingt ansehen sollten sich die Feriengäste das Jagdschloss Granitz, das Wahrzeichen von Binz.

Seebäder an der Ostsee – so schön ist Ahlbeck

Usedom hat es schwer im Schatten von Rügen, aber die Insel ist unbedingt einen Besuch wert. In Ahlbeck gibt es noch den kaiserlichen Glanz zu bestaunen, denn Kaiser Wilhelm II. fühlte sich im Badeort Ahlbeck sehr wohl. Schöne Seebäder an der Ostsee gibt es viele, aber nur Ahlbeck ist mit den anderen sogenannten Kaiserbädern Heringsdorf, Bansin und dem polnischen Swinemünde durch die längste Strandpromenade in Europa verbunden. Was Ahlbeck aber zu einer Besonderheit macht, das sind die prachtvollen Villen, die der deutsche Adel dort bauen ließ, als er im Gefolge des Kaisers nach Ahlbeck kam. Wunderschön ist ebenfalls die 1898 erbaute Seebrücke, die älteste Brücke dieser Art in Deutschland.

Kühlungsborn – eine mecklenburgische Schönheit

Ein Ostseebad als grüne Stadt am Meer? Diesen etwas seltsamen Titel trägt Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist der zentral im Ort liegende Stadtwald, der Kühlungsborn so angenehm grün macht und einen Kontrast zum tiefblauen Meer bietet. Die Besucher können über lange Alleen spazieren, durch Schluchten wandern, Bachläufen folgen und auf den 129 Meter hohen Diedrichshagener Berg klettern. Alle, die es etwas bequemer wollen, können Kühlungsborn auch mit der historischen von einer Dampflok gezogenen Schmalspurbahn „Molli“ erkunden. Seit 1932 fährt „Molli“ über Heiligendamm nach Bad Doberan und macht auch Halt in Kühlungsborn.

Fazit

Bei den Seebädern an der deutschen Küste der Ostsee haben die Urlauber die berühmte Qual der Wahl. Wer Ruhe sucht, ist in Hiddensee in Vorpommern-Rügen genau richtig und wer etwas mehr Trubel mag, bucht einen Urlaub am Timmendorfer Strand. Wunderschön ist das romantische Ahrenshoop am Darß zwischen Ostsee und Saaler Bodden. Das kleine Fischerdorf war einst eine bekannte Künstlerkolonie und die reetgedeckten Häuser geben dem Ort bis heute das gewisse Extra.

Bild: @ depositphotos.com / Dimanikin

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

War diese Seite hilfreich?

0 / 5 5