Melnyk fordert schnelle Erhöhung der Militärhilfen

Kiew () – Der ukrainische Vize-Außenminister Andrij Melnyk sieht in dem offenen Machtkampf in Russland eine “einmalige Chance” für die laufende Gegenoffensive der ukrainischen Armee und fordert eine schnelle Erhöhung der Militärhilfen. “Die Wagner-Rebellion bedeutet nichts anderes als eine wahre Götterdämmerung für Putin und sein barbarisches Regime”, sagte Melnyk dem “Redaktionsnetzwerk ” am Samstag.

“Der Prigoschin-Aufstand, und zwar egal, wie er ausgeht, bietet eine einmalige Chance für die ukrainische Armee, unsere Gegenoffensive mit neuem Elan voranzutreiben. Aber dieser neue Kampfgeist allein wird für die Befreiung all der besetzten Gebiete leider nicht ausreichen.” Melnyk, der bis zum vergangenen Jahr Botschafter der in war, forderte deswegen erneut erheblich mehr Waffenlieferungen von Verbündeten wie Deutschland. “Die Ukrainer rufen unsere Partner im Westen, zuallererst Deutschland, dazu auf, ausgerechnet jetzt, wo Russland im Chaos versinkt und seine Schwäche offenlegt, die erforderlichen Militärhilfen massiv zu erhöhen.”

Die Ukraine brauche nicht nur die von westlichen Verbündeten bereits in Aussicht gestellten F-16-Kampfjets, so der Vize-Außenminister. Für den Kampfeinsatz würden außerdem Eurofighter benötigt. Weiter sagte Melnyk mit Blick auf deutsche Waffensysteme: “Wir brauchen dringend Marschflugkörper Taurus, wir brauchen Kampfhubschrauber Tiger, um russische Truppen in die Flucht zu treiben. Die Bundesregierung sollte ihre letzten roten Linien endlich überschreiten.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Militärtransport auf der

Melnyk fordert schnelle Erhöhung der Militärhilfen

Zusammenfassung

  • Ukrainischer Vize-Außenminister Andrij Melnyk sieht Machtkampf in Russland als Chance für ukrainische Gegenoffensive.
  • Melnyk fordert schnelle Erhöhung der Militärhilfen von Verbündeten wie Deutschland.
  • Ukraine benötigt mehr Waffenlieferungen, darunter F-16-Kampfjets und deutsche Eurofighter.
  • Melnyk appelliert an westliche Partner, Militärhilfen massiv zu erhöhen, während Russland im Chaos versinkt.

Fazit

Der ukrainische Vize-Außenminister Andrij Melnyk fordert eine schnellere Erhöhung der Militärhilfen und mehr Waffenlieferungen von Verbündeten wie Deutschland, um den Machtkampf in Russland zu nutzen und die laufende Gegenoffensive der ukrainischen Armee voranzutreiben. Melnyk betont, dass die Ukraine neben den F-16-Kampfjets auch Eurofighter und andere deutsche Waffensysteme wie Marschflugkörper Taurus und Kampfhubschrauber Tiger benötigt.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH