Güler will härtere Strafen für Clan-Kriminalität

Berlin () – Serap Güler, Bundestagsabgeordnete und Mitglied im CDU-Bundesvorstand, hat sich für härtere Formen der Bestrafung von Clan-Kriminalität ausgesprochen. “Clankriminalität bekämpfen wir nur mit voller Härte des Gesetzes und indem wir die Täter genau da packen, wo es ihnen am meisten weh tut: Wir müssen ihnen ihre Spielzeuge wie Luxusautos und Uhren wegnehmen und ihre beschlagnahmen”, sagte sie der “Bild” (Mittwochausgabe).

“Integrationskurse helfen da leider wenig.” Gleichzeitig müsse man und Jugendlichen aus und vor diesen schützen, so Güler. “Zur Not auch, indem wir den kriminellen Eltern die Erziehungsberechtigung entziehen.”

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.dts-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: Serap Güler

Güler will härtere Strafen für Clan-Kriminalität

Zusammenfassung

  • Serap Güler fordert härtere Bestrafung von Clan-Kriminalität.
  • Vollständige Anwendung der und Beschlagnahme von Luxusgütern und Immobilien.
  • Integrationskurse seien in diesem Fall wenig hilfreich.
  • Schutz für Kinder und aus betroffenen Familien.
  • Mögliche Entziehung der Erziehungsberechtigung für kriminelle Eltern.

Fazit

Serap Güler, Mitglied im CDU-Bundesvorstand, fordert härtere Strafen für Clan-Kriminalität. Um diese effektiv zu bekämpfen, müssten Tätern Luxusgüter wie Autos und Uhren entzogen sowie Immobilien beschlagnahmt werden, so Güler. Sie betont, dass Integrationskurse in diesem Zusammenhang wenig helfen. Zudem plädiert sie dafür, kriminellen Eltern die Erziehungsberechtigung zu entziehen, um Kinder und Jugendliche vor diesen Familien zu schützen.

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH