Knöpfe an Damenblusen – warum sind sie auf der linken Seite?

Die Knöpfe an einem Herrenhemd sind immer auf der rechten Seite, die Knöpfe an Damenblusen aber immer auf der linken Seite angebracht – für diese seltsame Regelung gibt es keine Erklärung, sondern nur Vermutungen. Warum gibt es zwischen den Geschlechtern einen Unterschied, wenn es um die Knöpfe geht? Eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen ist in der Zeit des Mittelalters zu finden.

Die Knöpfe und ihre Geschichte

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Dass die Knöpfe an Damenblusen und die Knöpfe an Herrenhemden auf verschiedenen Seiten zu finden sind, hat auch etwas mit dem Reitsattel für Damen sowie mit Degen und Schwertern zu tun. Lange Zeiten waren Knöpfe nur zu Dekorationszwecken da, denn Knöpfe waren sehr teuer und damit nur der Oberschicht vorbehalten. Erst im 13. Jahrhundert bekamen Knöpfe ihre eigentliche Bestimmung: Kleidungsstücke zu schließen. 300 Jahre später kam dann die Unterteilung in eine Knopfleiste für die Damen und eine für die Herren. Der Grund war folgender: Die Herren trugen im 16. Jahrhundert Schwerter und Degen, und diese Waffen mussten im Notfall schnell zur Hand sein.

Zwei praktische Ideen

Weil es aber damals wie heute mehr Rechtshänder gab, wurden die Waffen an der linken Körperseite getragen. Wurde die Waffe gezogen, dann sollte sie nicht an einem störenden Knopf hängen bleiben, denn so etwas konnte schnell tödlich enden. Die Schneider platzierten die Knopfleiste bei den Herren also auf der rechten Seite, so konnte die Waffe ohne Probleme über diese Knopfleiste gleiten. Praktisch waren auch die Lücken zwischen den Knöpfen, denn in dieser Lücke konnten sich die Herren die Hand wärmen, wenn es kalt war.

Verschiedene Theorien

Warum sind die Knöpfe bei Damenblusen links angebracht? Dazu gibt es drei unterschiedliche Theorien:

  1. Die Damen aus dem Adel und dem reichen Bürgertum hatten in der Regel eine Zofe, die ihnen beim An- und Auskleiden half. Da diese Zofen überwiegend Rechtshänderinnen waren, wurde die Knopfleiste auf der Vorderseite von oder Kleid links angebracht. So wurde das Öffnen und Verschließen für die Zofen deutlich einfacher.
  2. Bei der zweiten Theorie spielt der Damensattel eine wichtige Rolle. Dieser Sattel war bei so ausgerichtet, dass sie sich mit dem Oberkörper zum Pferd auf die rechte Seite drehen mussten. Die auf der linken Seite gesetzten Knöpfe hielten den kalten Wind bei einem schnellen Galopp ab.
  3. Die dritte Erklärung ist logisch. Sind die Knöpfe an Damenblusen links angebracht, dann ist es einfach, ein Kind zu stillen. Mit dem Baby auf dem rechten Arm lässt sich die Bluse mit der linken Hand schneller öffnen, um das Kind dann schneller stillen zu können.

Fazit zu Knöpfen an Damenblusen

Die Knöpfe an Damenblusen auf der linken Seite, die Knöpfe beim Herrenhemd aber rechts – es gibt eine Menge Erklärungen, aber leider sind nicht alle schlüssig. Das Aufkommen der sogenannten Unisex-Mode im späten 21. Jahrhundert brachte die alte Tradition der Knopfleisten endgültig ins Wanken. In der heutigen Zeit verzichten viele Designer und Hersteller von Kleidungsstücken auf die Knopfleisten, die auf unterschiedlichen Seiten liegen. Trotzdem ist es bei vielen Frauen immer noch Gewohnheitssache, wenn sie beim Zuknöpfen der Bluse zuerst zur linken Seite fassen. Ebenso geht es vielen Herren, denn beim klassisch-eleganten Hemd ist die Knopfleiste immer noch rechts.

Bild: @ depositphotos.com / PoppyPix

Knöpfe an Damenblusen – warum sind sie auf der linken Seite?

Ulrike Dietz