So sehen die Wohntrends 2022 aus

Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit, um die Wohnung oder das umzugestalten. Viele machen nicht nur einen gründlichen Frühjahrsputz, sie renovieren auch ihre eigenen vier Wände und sehen sich nach neuen attraktiven Trends für ihr Zuhause um. Wie sehen die Wohntrends 2022 aus? Welche Farben sind IN und welcher Stoff ist ein Must-have? Sind Blumen wieder in Mode und was hat es mit dem Japandi auf sich?

Samt gehört zu den Wohntrends 2022

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Bereits in den 1990er Jahren war bei den Wohntrends ganz weit vorn, in diesem Jahr ist der weiche und anschmiegsame Stoff wieder in Mode. Lange galt Samt als billig, altertümlich, angestaubt und sogar verrucht, jetzt erlebt er aber ein Comeback. Der Stoff lässt sich überall in der Wohnung oder im Haus hervorragend in Szene setzen. Das hochwertige Material macht nicht nur als Decke eine gute Figur, sondern auch als für Zierkissen. Selbst Sessel oder Sofas, die mit Samt bezogen wurden, sind IN und bringen Glamour in jedes Zimmer. Kombiniert mit einem flauschigen Teppich und den passenden , kommt Samt ganz groß raus.

Blumen in allen Farben und Formen

Alle, die es zu Hause verspielt mögen, werden diesen Wohntrend lieben: Blumen in vielen Details, in allen Formen und herrlich bunten Farben. Wer Akzente setzen will, darf vor Kitsch keine Angst haben, denn große Blumen auf Tapeten erfordern Mut. Die Blumen sind auf Kissen und auf Teppichen zu finden, sie verschönern Tischdecken und bringen gute Laune ins Haus. Folgerichtig darf auch ein frischer Blumenstrauß auf dem Tisch nicht fehlen, farblich muss er sich jedoch nicht den floralen Accessoires anpassen.

Japandi – ein sehr beliebter Trend

Bei der Frage nach den beliebtesten Wohntrends 2022 fällt immer wieder ein Wort: Japandi. Dabei handelt es sich genau genommen um eine Wortschöpfung, denn der Japandi Style ist eine gelungene Mischung aus den Einrichtungsstilen in Japan und in Skandinavien. Der Osten trifft quasi den Norden und das kann sich sehen lassen. Hier trifft die minimalistische und reduzierte Ästhetik des Ostens auf den klaren und coolen Look, wie er im hohen Norden zu sehen ist. Zusammen ergibt es einen tollen Style, der zum einen modern und zum anderen noch sehr gemütlich ist. Die Farben sind bevorzugt Beige und Creme, die Akzente werden sparsam eingesetzt und die Materialien sind natürlich.

Hellenistic Appeal – wohnen wie in der Antike

Zu den ungewöhnlichen Wohntrends 2022 gehört der Hellenistic Appeal. Wer seine Wohnung nach diesem Stil gestaltet, orientiert sich am antiken Griechenland. Bilder mit Götter-Motiven zieren die Wände und die Tapeten, zudem gibt es kleine Statuen und Vasen, die ebenfalls an das antike Griechenland erinnern. Alles, was antik und retro aussieht, ist IN.

Fazit zu Wohntrends 2022

Wer sich an den Trends für Haus und Wohnung orientieren möchte, muss dazu nicht gleich die komplette Einrichtung austauschen. Wenn ein bestimmter Trend gefällt, reicht es schon, kleine Dekoelemente auszutauschen. Eine neue Vase oder ein Kerzenhalter können ein Zimmer schon anders aussehen lassen. Selbst neue Gardinen oder das Umstellen von Möbeln sorgt für einen frischen neuen Look. Alle, die gerne dekorieren und ihr Zuhause einfach mal anders gestalten möchten, finden unter den vielen verschiedenen Trends garantiert etwas Passendes.

Bild: @ depositphotos.com / denisismagilov

So sehen die Wohntrends 2022 aus

Ulrike Dietz