So sehen die Trends für Bademoden 2022 aus

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen laden dazu ein, sich die Trends für die Bademoden 2022 anzuschauen. Was ist in diesem IN und welcher Look ist am Strand oder im angesagt? Fest steht bereits, dass Bikinis und Badeanzüge im kommenden Sommer vielfältig sind, sodass für jeden Geschmack bestimmt etwas Passendes dabei ist.

Cut-Outs bei Badeanzügen

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Cut-Outs sind eigentlich Stoff-Aussparungen in der Kleidung, die immer etwas willkürlich aussehen. Bei waren sie im vergangenen Sommer ein heißer , bei den Badeanzügen sind sie es in diesem Jahr. Die Cut-Outs gibt es im Bereich der Schultern, auf Höhe des Bauchnabels, an der Hüfte und für ganz wagemutige Damen auch zwischen den Brüsten. Diese Trends für Bademoden 2022 laufen unter dem Motto: Weniger Stoff ist in diesem Fall eindeutig mehr.

Trends für Bademoden 2022 – Crinkle ist schick

Alle, die gerne bügeln, werden mit diesen Trends für Bademoden 2022 wahrscheinlich wenig anfangen können. Crinkle heißt der Trend und entsprechend zerknittert sind die Badeanzüge und Bikinis. Der Stoff macht mit strukturierter Krepp-Optik auf sich aufmerksam und erinnert damit an ein Frottee-Handtuch oder eine Cordhose. Beim Crinkle-Look sind frische, helle Farben wie Flieder und ein zartes Gelb, aber auch Knallfarben wie Pink eine gute Wahl.

Ein hoher Bund für mehr Komfort

Wenn das Bikinihöschen auf der Taille oder knapp unter dem Bauchnabel endet, bedeutet dies einen neuen Bademodetrend und vor allem mehr Bequemlichkeit. Der hohe Bund sorgt für die Silhouette einer Sanduhr und wirkt besonders schick mit einem hohen Beinausschnitt und einem lässigen Vintage-Muster. Im Trend sind aber genauso Bikinis in Unifarben, wobei das Oberteil des Bikinis nicht immer zum Unterteil passen muss.

Die Bandeau-Bikinis sind wieder da

Vor mehr als zehn Jahren waren die Bandeau-Bikinis schon einmal in Mode. Dann wurden sie von eher schmeichelhaften Passformen abgelöst, jetzt sind sie aber wieder da. Bei den Trends für Bademoden 2022 sind diese coolen Bikinis rechteckig geschnitten und wirken sehr sportlich. Die dünnen Bänder zum Binden am Dekolleté und am Rücken machen diese besonderen Bikinis so sexy. Damen, die optisch ihre Oberweite vergrößern wollen, sollten dies nicht mit einem Bandeau-Bikini, sondern lieber mit einem klassischen Triangel-Schnitt versuchen. Für Damen, die bereits eine große Oberweite haben, ist der Bandeau ebenfalls keine gute Idee, denn viel Halt bietet er nicht.

Der Trend geht zur Schnur

Alle, die gerne viel Haut zeigen möchten, können dies mit Bikinis, die auf Schnürungen setzen. Das Triangle-Oberteil mit dem passenden Höschen wird an den Seiten von Schnüren gehalten. Einige Modelle haben so lange Schnüre, dass sie lässig um die Taille gebunden werden können. Wichtig ist bei diesen Bikinis, die Bänder zu öffnen, bevor es zum Sonnenbaden geht, sonst drohen abstrakt aussehende helle Linien.

Fazit zu Trends für Bademoden 2022

Wer in diesem Sommer einen Badeanzug oder einen Bikini mit zwei Trägern am Strand ausführt, ist definitiv Out. Asymmetrische Träger sind ebenfalls ein Trend, aber wer sie trägt, verzichtet auf den doppelten und damit sicheren Halt. Der Schnitt ist sehr raffiniert und lenkt die Blicke auf die Schultern, den Hals und die Schlüsselbeine. Was diesen Trend so besonders macht, ist sein femininer Look, der von üppigen Volants und vielen Rüschen noch wunderbar betont wird.

Bild: @ depositphotos.com / Kateryna_Mostova

So sehen die Trends für Bademoden 2022 aus

Ulrike Dietz