Geht der DAX mit einem Plus in den Handel?

Dank starker Konjunkturdaten auf dem Aktienmarkt in New York ist die Wall Street zu neuem Leben erwacht. Jetzt sind auch die Aussichten sehr gut, dass der deutsche Aktienindex DAX in Frankfurt ebenso freundlich eröffnen wird. Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass sich der DAX nach den Verlusten der letzten Tage wieder etwas erholt hat und mit einem leichten Plus in den Handel starten kann.

Der Dow Jones hat sich erholt

Der Dow Jones hat ins Plus gedreht und das hat einen triftigen Grund. Der Empire-State-Index, der eigene Konjunkturindex des Bundesstaats New York, ist im Vergleich zum August um ganze 16 Punkte auf 34,3 Punkte in die Höhe geschossen. Dies erfolgte völlig gegen den Trend, denn führende Analysten hatten mit einem eher leichten Rückgang auf 17,9 Punkte gerechnet. Dass aber die wichtigen Daten der amerikanischen Industrieproduktion zuvor sehr schwach ausgefallen waren, haben die Investoren völlig ignoriert. Der Dow Jones verabschiedete sich mit 0,7 Prozent höher, bei einer Marke von 34.814 Punkten. In die Höhe ging es ebenfalls an der Technologiebörse Nasdaq, die Kurse stiegen um 0,8 Prozent auf schließlich 15.503 Punkte.

Warten auf die Umsätze im Einzelhandel

Nach wie vor hängt das drohende Ende der expansiven Geldpolitik in den USA und in der EU wie ein Damoklesschwert über den Märkten weltweit. Besonders in den USA ist der Handlungsbedarf hoch, denn die Inflationsrate verharrt schon den vierten Monat in Folge über der Grenze von fünf Prozent. Die Notenbank Fed hat zwar signalisiert, dass sie ihre Anleihenkäufe etwas reduzieren möchte, eine Zinswende hält die Mehrzahl der Experten aber für eher unwahrscheinlich. Der Grund dafür ist die Verschuldung des Staates, die eine horrende Höhe hat. Inzwischen beträgt sie rund 130 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA.

Neue Daten

Für den Nachmittag werden neue Konjunkturdaten aus den USA erwartet und dabei handelt es sich um die Umsätze aus dem Einzelhandel. Der private Konsum gilt als eine der hauptsächlichen Stützen der weltweit größten Volkswirtschaft. Aus diesen anstehenden Zahlen versuchen die Investoren zu erfahren, wann die Notenbank der USA bei der Geldpolitik endlich die Zügel anzieht. In Deutschland warten die Anleger hingegen gespannt auf den Diesel-Prozess gegen Daimler und VW, der in Braunschweig beginnt. Vier ehemalige Manager stehen hier vor Gericht.

Bild: @ depositphotos.com / Maximusdn

Geht der DAX mit einem Plus in den Handel?

Ulrike Dietz
Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)