Technik

#Apple lässt Marktstart der Mini-Kopfhörer platzen

#Apple lässt Marktstart der Mini-Kopfhörer platzen

Das hat es im Hause Apple noch nie gegeben, dass ein neues Produkt groß angekündigt wird, der Marktstart aber dann nicht stattfindet. Dieses Schicksal hat jetzt die drahtlosen Mini-Kopfhörer ereilt, die eigentlich im Oktober auf den Markt kommen sollten. Diesen Termin hatte Apple im September genannt, aber daraus wird jetzt nichts. Wann die AirPods auf dem Markt kommen, steht in den Sternen.

Die neuen Superstars

Sie sollten die neuen Superstars der Apple Familie werden, die drahtlosen Kopfhörer mit dem Namen AirPods. Die Ohrhörer ohne Kabel sollen sich, so Apple in seiner Werbung, reibungslos mit allen anderen Apple Geräten verbinden lassen. Außerdem haben die Mini-Kopfhörer ein Mikrofon, zum Beispiel für Telefonate mit dem iPhone und auch eine Bedienung für die Sprachassistentin Siri. Im September wurden die AirPods stolz vorgestellt und einige Modelle als Vorabserie an ausgesuchte Journalisten verteilt.

Angeblich noch nicht fertig

Apple Fans rätseln jetzt, warum das Unternehmen die AirPods jetzt doch noch nicht auf den Markt bringt. Apple selbst wollte sich nicht äußern, aber aus Insiderkreisen wurde bekannt, dass Apple noch ein wenig Zeit braucht, um die Mini-Kopfhörer fertigzustellen. Die AirPods sollen für die Kunden bereit sein und das ist eben nicht möglich, wenn das Produkt noch nicht fertig ist. Ein neuer Starttermin wurde von Apple bisher noch nicht genannt.

Angst vor Kritik?

Bei Apple läuft es im Moment alles andere als optimal. Das iPhone 7 verkauft sich nicht wie gewünscht, die Aktie verliert an Wert und selbst die Probleme beim Konkurrenten Samsung konnte Apple bislang nicht für sich nutzen. Jetzt also auch noch der verpatzte Start der Mini-Ohrhörer und der nur schwer nachvollziehbare Grund für die Verzögerung. Böse Zungen behaupten, dass die nicht abreißende Kritik an den Kopfhörern Apple wohl zu schaffen macht. Mit umgerechnet 179,-Euro sind die Kopfhörer viel zu teuer, sie sind hässlich und man kann sie sehr schnell aus den Ohren verlieren – das ist die Meinung die Kritiker.

Bild: © Depositphotos.com / pio3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (Noch nicht bewertet)

Hat Ihnen die News oder der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.