Sonstiges

Wo gibt es die besten Longboard Strecken?

Wo gibt es die besten Longboard Strecken?

Mit dem Longboard in der Stadt unterwegs zu sein, ist zwar möglich, aber es ist nicht das, was sich begeisterte Longboarder wünschen. Sie träumen von ebenen Longboard Strecken, von weiten Flächen und vor allem von Bereichen, in denen es keine Autos gibt. Aber wo gibt es diese Longboard Strecken, auf den sich die Fahrer einmal richtig austoben können? Es gibt sie, die perfekten Longboard Strecken, und zwar überall im Land, die Longboarder müssen sie nur suchen und finden.

Welche Eigenschaften sollten gute Longboard Strecken haben?

Wenn es um die Suche nach den optimalen Longboard Strecken in Deutschland geht, sollte sich jeder Longboarder im Vorfeld fragen, was er sich wünscht. Was ist besonders wichtig und welche Eigenschaften sollte der Platz oder die Strecke haben? Wichtig ist beispielsweise ein Untergrund, der möglichst eben ist, im besten Fall handelt es sich dabei um eine asphaltierte Strecke. Zudem sollte es wenig Höhenunterschiede geben, mal abgesehen von den klassischen Downhill-Strecken. Wenig oder noch besser gar kein Straßenverkehr ist ideal und das Gelände sollte nach Möglichkeit weitläufig sein. Einen Ort zu finden, der alle diese Eigenschaften miteinander vereint, ist sehr schwer. Wer seine Wünsche jedoch ein wenig einschränkt, der wird mit Sicherheit einige gute Longboard Strecken finden.

Für jeden gibt es die passende Strecke

Wer Slalom oder Freestyle mag, wird sich auf menschenleeren Plätzen sehr wohlfühlen. Jeder Long Distance Pumper ist auf dem Fahrradweg am besten aufgehoben und alle, die es rasant mögen, brauchen kurze, abschüssige Strecken. Diese Art der Longboard Strecke ist auch das Richtige für alle Fahrer, die gerne Sliden. Die Cruiser und Curver kommen in einem eher beschaulichen Park am besten zurecht. Durch ihre dynamische Fahrweise sollten sie keine Probleme damit haben, auszuweichen und sich durchzuschlängeln. Alle, die den Freeride bevorzugen, brauchen ein weitläufiges Areal, was auch für den Slalom eine gute Sache ist.

Die perfekte Strecke finden

Wer genau weiß, welche Strecke zu ihm passt, kann mit der Suche beginnen. Stadtpläne sind eine gute Quelle, um zu erfahren, wo es vielleicht einen Park oder freies, weitläufiges Gelände gibt. Auch Kartenmaterial, das im Internet einsehbar ist, kann eine große Hilfe sein. Das gilt ebenfalls für Reiseführer und Karten, in denen alle Fahrradwege verzeichnet sind. Ein echter Traum für alle Longboarder ist das Gelände des früheren Flughafens in Berlin-Tempelhof. Das Areal ist mit 355 Hektar riesig und ein beliebter Treffpunkt nicht nur für Longboarder, auch Skater, Radler und Spaziergänger treffen sich dort. Der Vulkanradweg im hessischen Gießen gehört ebenfalls zu den sehr guten Longboard Strecken in Deutschland. Hier trifft sich die Szene, um auf dem 100 Kilometer langen Weg zu cruisen. Carver, Long Distance Pumper und Cruiser fühlen sich dort besonders wohl.

Fazit

Eine perfekte Longboard Strecke ist ruhig und abgelegen. Wichtig ist zudem, dass die Verletzungsgefahr so gering wie möglich ist. Der Vulkanradweg in Gießen erfüllt alle diese Kriterien. Außerdem bietet er mit dem sogenannten „Vulkan Express“ einen Pendelbus, der die Longboarder nach einem aufregenden Tag auf der Strecke wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt. Für alle, die den rasanten Downhill mögen, ist übrigens der Staufen Downhill in Göppingen die beste Adresse in Deutschland.

Bild: @ depositphotos.com / ikostudio

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz