Gesundheit

Warum Birkenblättertee so effektiv für die Gesundheit ist

Warum Birkenblättertee so effektiv für die Gesundheit ist

Wenn etwas effektiv für die Gesundheit ist, muss es nicht unbedingt aus dem Labor eines Pharmaunternehmens stammen. In vielen Fällen ist die Natur effektiv für die Gesundheit, wie beispielsweise beim Birkenblättertee. Der Tee aus den jungen Blättern der Birke war schon den Kelten und Wikingern bekannt und bis heute können Menschen von den vielen guten Eigenschaften dieses Naturtees profitieren. Wer seinen Körper entwässern möchte, kann das mit Birkenblättertee, auch bei einer Blasenentzündung oder bei Infekten der Harnwege ist Birkenblättertee eine gute Wahl.

Ein Bote des Frühlings

Die bis zu 25 Meter hohe Birke ist unter den Bäumen der bekannteste Frühlingsbote. Ihr weißer Stamm und die leuchtend grünen Blätter sind ein Sinnbild für die frische, noch junge Natur. Im März beginnen die Birken damit, neue Blätter auszutreiben. Dazu nutzen sie rund 70 Liter Birkenwasser am Tag, was von der Wurzel in die Äste und Zweige schießt. Nicht nur dieses Wasser ist effektiv für die Gesundheit, die ersten frischen Blätter sind es ebenfalls. Sie haben der Birke den Beinamen „Nierenbaum“ beschert, da der Tee aus den Birkenblättern sich besonders positiv auf die Nieren- und Blasengesundheit auswirkt. Birkenblättertee kann jedoch noch mehr, denn er lindert Gicht und Rheuma, ist ideal bei Erkältungen, er entgiftet und entschlackt, kümmert sich um Hautprobleme und verleiht glanzlosem Haar wieder mehr Glanz.

Einfach zubereiten

Birkenblättertee ist effektiv für die Gesundheit und lässt sich schnell zubereiten. Wer eine Kur mit Birkenblättertee vielleicht zur Entschlackung während der Fastenzeit machen möchte, gießt vier Esslöffel frische oder getrocknete Birkenblätter mit zwei Litern Wasser auf. Das Wasser sollte nicht mehr kochen, sondern eine Temperatur von 80° Grad haben. Den Tee dann für zehn Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb gießen. Fertig ist der gesunde Tee aus Birkenblättern, der ganz nach Geschmack mit Honig gesüßt wird. Alle, die Blasen- oder Nierensteine haben, können mit einer Kur aus Birkenblättertee die Steine aus dem Körper spülen. Erfolgreich ist eine solche Trinkkur auch, wenn der Arzt die Diagnose Nierengries stellt. Diese kleinen Kristalle sind die Vorstufe von Nierensteinen und lassen sich mit Birkenblättertee gut behandeln.

Eine große Hilfe bei Infektionen

Effektiv für die Gesundheit ist der Tee aus den Blättern der Birke außerdem bei Infektionen. Meist sind es Frauen, die unter einer schmerzhaften Infektion der Blase leiden. Sie können die Beschwerden mit dem regelmäßigen Trinken von Birkenblättertee lindern und die Infektion erfolgreich bekämpfen. Das Gleiche gilt für eine Infektion der Harnwege, die sehr schmerzhaft und sehr langwierig sein kann. Viele Ärzte binden in diesen Fällen einen Birkenblättertee in die medikamentöse Therapie mit ein.

Fazit

Schon die Kelten wussten, wie gesund der Tee aus Birkenblättern ist und bis heute erfreut sich der Tee großer Beliebtheit. Wer eine Kur mit dem gesunden Tee macht, profitiert gleich in mehrfacher Hinsicht. Der Tee entwässert den Körper und schwemmt damit auch alle Giftstoffe aus. Das verbessert wiederum das Hautbild, zudem bekommen die Haare einen natürlich schönen Glanz. Ob entschlacken oder entgiften, eine Infektion bekämpfen oder das Hautbild verbessern – Birkenblättertee ist in jedem Fall effektiv für die Gesundheit.

Interessante Seiten:
https://birkenblättertee.de

Bild: @ depositphotos.com / SelenaMay

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz