Sonstiges

Intarsien Parkett – der kunstvolle Bodenbelag

Intarsien Parkett – der kunstvolle Bodenbelag

Wer einmal in einem Schloss zu Besuch war, war vielleicht auch vom Bodenbelag begeistert. In vielen Schlössern sind die Böden mit einem edlen Intarsien Parkett geschmückt. Diese Parkettböden bieten bis heute eine exklusive Lösung mit viel Raum für Individualität. Ein Intarsien Parkett ist eleganter Luxus für alle, die aus dem Fußboden ein Kunstobjekt machen möchten. Mit den handgearbeiteten Intarsien können Hausbesitzer die Vergangenheit ins Haus holen. Meist sind die Vorbilder für ein kostbares Intarsien Parkett in Schlössern und Burgen zu finden.

Ein ganz besonderer Bodenbelag

Intarsien Parkett bedeutet immer ein sehr hohes Niveau. Das, was früher ausschließlich in hochherrschaftlichen Häusern ein Thema war, ist heute auch in schönen Altbauwohnungen oder Einfamilienhäusern zu finden. Mit einer verbesserten Technologie ist Intarsien Parkett heute fast schon zu einem Trend geworden. Die Preise für ein solches kunstvolles Parkett sind heute erschwinglich, was geblieben ist, das ist die hervorragende Qualität. Immer noch denken die meisten Menschen bei einem kunstvollen Intarsien Parkett an die Böden in Schlössern, alten Villen oder Museen. Dass diese kunstvolle Bodenform auch im eigenen Heim liegen kann, klingt seltsam. Intarsien Parkett oder Tafel Parkett, wie dieser Bodenbelag auch genannt wird, besteht aus 15 bis 22 Millimeter starkem, massivem Holz. Für eine Fußbodenheizung ist jedoch nicht jede Sorte geeignet. Das Parkett hält sehr lange, bei richtiger Pflege sind es bis zu 150 Jahre, die ein qualitativ hochwertiges Intarsien Parkett übersteht.

Eine lange Geschichte

Das besondere Parkett hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert. Schon damals gab es Intarsien aus vielen verschiedenen Holzarten. Sie wurden zu kunstvollen Mustern kombiniert und anschließend als Fußboden verlegt. Das Resultat damals wie heute ist ein sehr lebendiger Boden mit fantasievollen Mustern, der alle Blicke auf sich lenkt. Die Herstellung der Intarsien war in früheren Zeiten sehr aufwendig und vor allem sehr kostspielig. Heute ist es lange nicht mehr so kompliziert, das musterreiche Parkett herzustellen. Moderne Technik macht die Herstellung deutlich effizienter und daher auch kostengünstiger. So gibt es heute die Möglichkeit, die Muster auf den Millimeter genau mit einem Laser zu schneiden. Trotzdem gehört das Musterparkett zu den teuren Parkettformen. Das liegt allerdings weniger am Material, sondern an den immer noch aufwendigen Verlegearbeiten.

Die große Vielfalt

Ein Parkett mit Intarsien zeichnet sich durch große Vielfalt aus, denn die verschiedenen Holzarten machen die fantasievollen Muster und Motive möglich. Besonders plastisch wird der Boden, wenn es sich um ausdrucksstarke Farbkombinationen handelt. Parkettböden dieser Art sind Blickfänger, die sich deutlich von einem „normalen“ Parkett unterscheiden. In früheren Zeiten und auch heute noch lassen sich diese Parkettböden ganz nach dem individuellen Geschmack verlegen. Damit ist jeder Boden stets unverwechselbar und zeitlos schön.

Einen Intarsien Boden sollte immer ein Fachmann verlegen, da schon der kleinste Fehler das gesamte Bild beschädigen kann. Der Fachmann kann mit der Hilfe von Lacken und Farben interessante Designs erzeugen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das wird möglich, weil es sich beim Musterparkett nicht um ein Fertigparkett handelt. Die Oberfläche ist aufgrund dessen noch roh und kann nach Wunsch behandelt werden. Selbst wenn ein Parkett mit Intarsien vielleicht teuer ist, der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

Interessante Seiten:
https://www.parkettdielen.net

Bild: @ depositphotos.com / smereka

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 10,00 von 10)